Anzeige

Jahreshauptversammlung der Kleingartenanlage Hirblinger Straße mit Neuwahlen

von links nach rechts Eugen Hack, Karl Huber, Emil Welte, Ernst Kugler, Dieter Bartl, Gerd Arnold und Dieter Benkard
Der amtierende Obmann Dieter Bartl begrüßte die anwesenden Kleingartenfreunde im vollbesetzten Anlageheim der Kleingartenanlage Hirblinger Straße außerdem als Vertreter des Stadtverbandes den Bezirksobmann und Stadtrat Dieter Benkard und den ortsansässigen Stadtrat vom Bärenkeller Gerd Arnold. In seinem detaillierten Bericht konnte Dieter Bartl auf viele Aktivitäten der Anlage hinweisen. Das gemeinschaftliche Miteinander in der Anlage wird durchaus noch gelebt. Die anwesenden Kleingartenfreunde zollten dem Bericht großen Beifall. Positive Aspekte werden in unserer schnelllebigen Zeit nur allzu schnell vergessen. Der Bezirksobmann Dieter Benkard als Vertreter des Stadtverbandes lobte den Obmann mit seiner gesamten Mannschaft für ihr unermüdliches Engagement. Diese Anlage ist eine Vorzeigeanlage für den Stadtverband und für die Öffentlichkeit. Des Weiteren ging Bezirksobmann Dieter Benkard auf die allgemeinen Richtlinien des Verbandes ein. Sollte jemand die Stadt Augsburg verlassen und seinen Garten behalten wollen, muss er einen Ausnahmeantrag beim Stadtverband stellen. Weiter ist es wichtig, dass Kinder bzw. Enkelkinder, die sich für einen Garten interessieren, vormerken lassen (Fördermitglied werden). Es geht immer der Reihe nach. Er appellierte auch mit größter Sorgfalt die Wasserleitungen zu überprüfen. Die Wasserleitungen von Altanlagen sind mittlerweile in einem sehr maroden Zustand. Aus diesem Grund hat Dieter Benkard bei der Stadt Augsburg die Erhöhung der allgemeinen Mittel um 10.000 Euro beantragt.
Weiter wies er noch auf die Gefahren von Gasinstalltionen und Gasgrills in den einzelnen Parzellen hin. Im Anschluss nahm der Bezirksobmann seine liebste Arbeit vor: Ehrungen.
Hier konnte er den 1. Obmann Dieter Bartl für 25 Jahre Mitgliedschaft mit der silbernen Nadel des Stadtverbandes auszeichnen. Für besondere Verdienste im Kleingartenwesen wurden Emil Welte, Hans Holland, Ernst Kugler, Karl Huber, Eugen Hack mit dem goldenen Spaten ausgezeichnet.
Anschließend führte der Bezirksobmann die Wahlen für die neue Amtperiode der nächsten drei Jahre durch. Es wurde per Akklamation abgestimmt. Die neue Vorstandschaft stellt sich wie folgt dar: Dieter Bartl (1. Obmann), Heinz Moritz (2. Obmann), Richard Heinle (1. Kassierer), Eva Reisenzahn (1. Schriftführerin). Als Beisitzer fungieren Monika Meyer, Brigitte Odau, Thomas Golles, Werner Neff, Fritz Schneider.
Dieter Benkard wünschte der neuen Vorstandschaft eine glückliche Hand und alles Gute für die Zukunft. Dieter Bartl übernahm anschließend wieder die Geschicke in gewohnter Weise zum Wohle der Anlage.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtteilmagazin oberhauser | Erschienen am 06.05.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.