Anzeige

Innovationspreis „Volle Energie“: Lechwerke unterstützen Projekte der offenen Jugendarbeit in Schwaben

Lechwerke unterstützen Projekte der offenen Jugendarbeit in Schwaben
 
Volle Energie 2008 - Mitmachen und gewinnen!
In Zusammenarbeit mit dem Bezirksjugendring Schwaben
schreiben die Lechwerke (LEW) zum dritten Mal den Innovationspreis „Volle Energie“ aus. Insgesamt unterstützt LEW diese bayernweit einmalige Initiative zur Förderung von Projekten der Offenen Jugendarbeit in Schwaben mit einem
Betrag von 7.500 Euro.

„In den Jugendzentren und Jugendtreffs der Region wird Tag
für Tag engagierte Arbeit geleistet“, sagte LEW Vorstandsmitglied Ulrich Kühnl bei der Vorstellung des Wettbewerbs im LEW-Kundenforum. „Die Offene Jugendarbeit orientiert sich an den Interessen der Jugendlichen. Sie können dort ihre Freizeit selbst organisieren und aktiv gestalten und erleben so, dass sich Engagement lohnt. Diese Erfahrung, die
eigene Energie positiv umzusetzen, ist wichtig für die Entwicklung junger Menschen. Genau das wollen wir fördern“.

Für den Wettbewerb können Projekte aus vier Themenberei-
chen angemeldet werden: Kultur & Kunst, Migration & Vielfalt
der Kulturen, Sucht & Gewalt sowie Politik & Engagement.
Bewerben können sich alle öffentlichen und freien
Träger der Offenen Jugendarbeit in Schwaben.
Voraussetzungen für eine Teilnahme: Die Projekte müssen
bereits umgesetzt und dürfen nicht älter als zwei Jahre sein.
Sie sollten sich durch einen innovativen Ansatz auszeichnen.
In einer schriftlichen Bewerbung müssen Projektdauer und -
verlauf, Zahl der angesprochenen Jugendlichen und die pädagogischen Zielvorstellungen dargestellt werden.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter
www.lew.de und beim Bezirksjugendring Schwaben unter
www.bezirksjugendring-schwaben.de .

Der Wettbewerb startet offiziell am 1. Juni 2008, Einsendeschluss ist der 17. Oktober 2008. Insgesamt werden vier Projekte mit Preisgeldern in einer Gesamthöhe von 2.500
Euro ausgezeichnet. Die Preisverleihung ist für Ende November
im Stadttheater Memmingen geplant.

Mitglieder der Jury, die alle eingesandten Beiträge auswertet
und über die Preisträger entscheidet, sind: Jürgen Reichert,
Bezirkstagspräsident von Schwaben, sein Stellvertreter Alfons
Weber, der Vorsitzende des Bezirksjugendrings, Roland
Weber, und Winfried Pletzer als Vertreter des Bayerischen
Jugendrings. Außerdem gehören Dr. Ivo Holzinger, Oberbürgermeister von Memmingen, Joséphine Weyers, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit des Landestheaters Schwaben, und LEW-Vorstandsmitglied Ulrich Kühnl dem Gremium an.

Den Wettbewerb des vergangenen Jahres gewann das
Augsburger Projekt „Der Nordpass“, das Jugendliche über
ein Bonussystem zu ehrenamtlichen Engagement animierte.
Ausgezeichnet wurden außerdem Projekte aus Kaufbeuren,
ein weiteres aus Augsburg sowie eines aus Meitingen. Ein
Sonderpreis ging an das Jugendhaus Kempten für das Projekt
„Jugendkultur im öffentlichen Raum“, in dessen Rahmen
verschiedene Szene-Gruppen die Musik-Probenräume der
Einrichtung nutzten und ihr Können schließlich bei einem
erfolgreichen Open-Air-Konzert präsentierten.

Zusätzlich zu den Preisgeldern des Wettbewerbs unterstützt
LEW im Rahmen der Initiative „Volle Energie“ die Arbeit des
Bezirksjugendrings Schwaben im Bereich der politischen
Bildung.
LEW engagiert sich als Sponsor beim Sport, in der Kultur
sowie bei sozialen Projekten für die Region. Die Lechwerke
AG gehört zur RWE-Gruppe. LEW beschäftigt knapp 1.600
Mitarbeiter und ist innerhalb der RWE Energy AG die regionale
Energiegesellschaft für Süddeutschland.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.