Anzeige

Gesundes Klima im Haus - so wirken Sie Schimmel entgegen

In der kalten Jahreszeit kommt es häufiger zu einer Schimmelpilzbildung in Wohnräumen. Neubauten bzw. sanierte Gebäude sind heute "dichter" als früher. Doch immer wieder kommt es zu Feuchtigkeitsschäden in der Wohnung. Was kann man tun, um Schimmelpilzbildung zu vermeiden? Nach dem Baden oder Duschen nicht die Badezimmertüre öffnen, damit sich die warme, feuchte Luft auf die anderen Räume verteilt. Dies ist einer der häufigsten Fehler. Ebenfalls wichtig: richtig lüften! Jeden Tag alle Räume morgens und abends 15 - 30 Minuten lang lüften, dabei den Heizkörper abschalten und nach der Lüftung wieder einschalten.
Sie haben trotzdem Schimmel und wissen nicht warum? Dann wenden Sie sich an uns, wir können Ihnen über eine Schimmelanalyse die Ursache für den Schimmelpilzbefall ermitteln und Lösungswege aufzeigen. Natürlich entfernen wir Ihren Schimmelpilzbefall auch fachgerecht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.