Anzeige

Raus aus dem Alltag, rein ins Märchenland! Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt und Kreisjugendring Augsburg-Land veranstalten „Woche der träumenden Bücher"

Die kleine Hexe, Harry Potter, der kleine Wassermann, das kleine Gespenst, Jim Knopf und der kleine Vampir: Sie alle haben sich nun im Jugendhaus „Reischenau“ in Dinkelscherben ein Stelldichein gegeben. Anlass hierfür war die „Woche der träumenden Bücher“, die der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der Kreisjugendring (KJR) Augsburg-Land gemeinsam auf die Beine gestellt hatten. Unter der pädagogischen Leitung von Martina Egger, Mitarbeiterin beim Kreisjugendring, entführte ein siebenköpfiges, ausgebildetes Betreuerteam 30 Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren in die zauberhafte Welt dieser Phantasiefiguren. Ob beim „Tanz auf dem Blocksberg“ im Lagerfeuerschein, auf einem sagenumwobenen „Seefest“ mit Disco-Musik, bei einer Nachtwanderung durch den schaurig-schönen „Geisterwald“ des umliegenden Naturparks oder auf einem gruseligen „Vampirball“ – für die Mädchen und Jungen war neben dem jeweiligen Lesestoff auch immer jede Menge „Action“ geboten. „Ein sehr gelungenes Konzept“, lobten die SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Simone Strohmayr (rechts im Bild), die den kleinen Abenteurern und Märchenfreunden einen kurzen Besuch abstattete und dabei einen fair gehandelten Fußball sowie 50 Euro „für Eis oder andere Leckereien“ im Gepäck hatte, sowie der AWO-Kreisvorsitzende Alois Strohmayr (links im Bild), der 30 T-Shirts mit dem Wahlspruch der Arbeiterwohlfahrt „Kinder sind unsere Zukunft“ verteilte. Und was meinten die Kinder zur Erlebniswoche? Mit Sätzen wie „Das beste Camp, das ich je erlebt habe“ und „Ich möchte nächstes Jahr wieder dabei sein“ brachten sie ihre Begeisterung zum Ausdruck.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 24.09.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.