Anzeige

Patientenvortrag: Das künstliche Schultergelenk – verschiedene Versorgungsmöglichkeiten

Wann? 16.11.2017 19:30 Uhr

Wo? Hörsaal in den Hessing Kliniken, Hessingstraße 17, 86199 Augsburg DE
Augsburg: Hörsaal in den Hessing Kliniken |

Die Last auf den Schultern tragen
Das Hessing Forum lädt am 16. November 2017 zum Patientenvortrag „Das künstliche Schultergelenk – verschiedene Versorgungsmöglichkeiten“.

Die Schulter gilt mit als das beweglichste Gelenk des menschlichen Körpers, denn sie ermöglicht als Kugelgelenk die Bewegung des Arms in allen drei Ebenen und Achsen. Aus diesem Grund ist sie anfälliger für Verletzungen und Verschleiß.


Es gibt eine Reihe entzündlicher oder verschleißbedingter Erkrankungen mit der Folge, dass Betroffene aufgrund der Instabilität des Gelenkes unter großen Schmerzen und Beschwerden leiden. Dies beeinträchtigt die Lebensqualität enorm.

Sind alle konservativen Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft oder nicht lindernd, hilft oft nur noch ein operativer Eingriff – die Implantation eines künstlichen Schultergelenkes.

Implantationen von künstlichen Schultergelenken sind für Ärzte mittlerweile Routineeingriffe. Schultergelenke können, abhängig vom Krankheitsbild, durch unterschiedlichste Modelle von Kunstgelenken teilweise oder vollständig ersetzt werden.

Was bei einem operativen Eingriff an der Schulter vom Patienten beachtet werden sollte und welche verschiedenen Versorgungsmöglichkeiten in Frage kommen, erklärt Ihnen Alexander Illing, Oberarzt der Hessing Kliniken, in seinem Vortrag am Donnerstag, den 16. November 2017.

Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im Hörsaal der Hessing Kliniken in Augsburg-Göggingen statt, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen erhalten Sie unter 0821 – 909 167.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.