Anzeige

Oma`s und Opa`s Eng(k)el

Helfen in der Not, Dasein wenn`s gut tut, Trösten wenn mal Tränen fallen– das sind so typische Eigenschaften, die Engel schon haben müssen! Intensiver beschäftigten sich nicht nur die Kinder, sondern auch die Oma`s und Opa`s mit dieser besonderen Spezies am zweiten Maiwochenende im Kolping Allgäuhaus in Wertach.

Natürlich ging es in den Gesprächen der 36 jungen und alten Teilnehmer auch um die besonderen Engel: die Schutzengel. Jede Familie konnte an dem Wochenende ihren persönlichen Familienengel zusammenstellen. Wie und in welcher Form auch bestimmte Menschen „Engel“ für andere sein können, wurde ebenfalls auf die Spur gegangen. Die kreative Umsetzung durfte natürlich auch nicht fehlen. Das neu erworbene Wissen aus Erzählungen und Erfahrungen wurde bei einem Engel-TÜV getestet.

Im Gottesdienst, den Diözesanpräses alois Zeller mit allen feierte, wurden zwei ganz besondere Engel verabschiedet. 13. bzw. 14 Jahre haben Kathrin Kovar und Michaela Lausser das Oma-Opa-Enkelwochenende mit Engagement geleitet – nun haben sich beide entschlossen, das Leitungsamt weiterzugeben. Anna Maria Högg, Diözesanleiterin der Kolpingjugend war dabei und möchte auch 2013 das Wochenende weiterführen.

Der Diözesanverband bedankt sich herzlich bei Kathrin und Michaela für ihren langjährigen Einsatz an Oma, Opa und Enkeln. Ihr habt das Oma-Opa-Enkelwochenende wirklich geprägt! Vergelt`s Gott.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.