Anzeige

Für die Jugend nicht mehr wegzudenken!

Bild: v.l.n.r.: Robert Wippel, Erster Bürgermeister Scherstetten, Karina Wiedemann und der Stellvertreter des Landrats, Heinz Liebert.
Augsburg: Landratsamt |

Stellvertreter des Landrats Heinz Liebert ehrt Karina Wiedemann aus Scherstetten

„Dem Ehrenamt fehlt es in den meisten Bereichen an Nachwuchs. Immer weniger Menschen sind bereit, sich in ihrer Freizeit unentgeltlich gemeinnützigen Tätigkeiten zu widmen. Deswegen muss man den Einsatz derjenigen, die sich ehrenamtlich sozial einbringen in besonderem Maße würdigen“, so der Stellvertreter des Landrats, der bei einer Feierstunde im Landratsamt Augsburg Karina Wiedemann das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für besonderes ehrenamtliches Engagement aushändigte.

Die gebürtige Mindelheimerin engagierte und engagiert sich im Schießsport und im Schützengau Lech-Wertach. Seit 20 Jahren ist sie ununterbrochene Schützenmeisterin. Heinz Liebert lobte vor allem ihre überaus erfolgreiche Jugendarbeit, die ihr auch besonders beim Schützengau Lech-Wertach wichtig ist.
Außerdem war Karina Wiedemann bei den „Altschützen Mickhausen“ nicht wegzudenken. Hier hat Sie über zehn Jahre das Amt der Jugendleiterin und Schriftführerin übernommen.

1996 gründete Karina Wiedemann einen Jugendchor, den sie bis heute mit sehr großem Engagement und Erfolg leitet.

Doch damit nicht genug, denn Karina Wiedemann steht auch als aktives Mitglied im örtlichen Theaterverein auf der Bühne und begeistert das Publikum mit ihrem schauspielerischen Talent und Können.

Auch Robert Wippel, Erster Bürgermeister von Scherstetten, ließ es sich nicht nehmen, am Ehrungstag dabei zu sein und dankte Karina Wiedemann ebenfalls für ihr überdurchschnittliches Engagement in der Gemeinde Scherstetten. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.