Anzeige

Buchtipp: "Die Flüchtige" von Karin Alvtegen

In Schweden verläßt die Protagonistin mit 18 Jahren ihr gut situiertes Elternhaus, nachdem sie ihr Baby zur Adoption freigeben mußte. Als einzige Tochter einer Fabrikantenfamilie, von den Kindern der Arbeitnehmer ihres Vaters in der Schule gehänselt, wird sie in Stockholm zur "Königin der Straße". Immer auf gute gebrauchte Kleidung achtend, verschafft sie sich ab und zu mit einem Trick eine Mahlzeit und ein Hotelzimmer für eine Nacht. Jedes Mal sind es Männer, die ein Abenteuer mit ihr suchen.
Eines Morgens steht die Polizei vor ihrer Zimmertür. Der Mann, der ihr Zimmer und das Essen bezahlt hat, wurde nachts erstochen, seine Organe herausgeschnitten und entfernt. Sie entkommt über die Balkontür, ist aber ständig auf der Flucht. Natürlich ist sie unschuldig, traut aber der Polizei nicht zu, ihr zu glauben.
Bis sich endlich alles aufklärt, erlebt der Leser eine aufregende Hetzjagd durch Stockholm. Wer Krimilektüre liebt, sollte sich das Buch gönnen.
0
3 Kommentare
949
Ingrid Wittich aus Mücke | 10.01.2013 | 11:13  
21.272
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 10.01.2013 | 19:44  
1.672
Christina Rolle aus Augsburg | 15.01.2013 | 09:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.