Anzeige

Brotzeitdosen an die Erstklässler verteilt - Landrat Martin Sailer besucht die Grundschule in Hiltenfingen

Landrat Martin Sailer (dritter von rechts) überreichte gemeinsam mit Hiltenfingens Bürgermeister Kornelius Griebl (zweiter von links), Schulrätin Renate Haase-Heinfeldner (zweite von rechts) und Abfallberaterin Helga Thalmann-Schwarz (links) Brotzeitdosen
Mit einem fröhlichen Willkommenslied begrüßten die Schüler der Hiltenfinger Grundschule Landrat Martin Sailer. Er war gekommen, um gemeinsam mit Schulrätin Renate Haase-Heinfeldner, Hiltenfingens Bürgermeister Kornelius Griebl und Abfallberaterin Helga Thalmann-Schwarz, symbolisch für die insgesamt 2.273 Erstklässler im Landkreis die Pausendosen an die ABC-Schützen aus Hiltenfingen zu verteilen. Diese Aktion, mit der das Bewusstsein der Kinder zur Vermeidung von unnötigem Verpackungsabfall geweckt und gefördert werden soll, führte der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Augsburg bereits zum 7. Mal durch.
„Wir müssen alle gemeinsam aufpassen, dass wir nicht zu viel Müll produzieren. Und die Dose könnt ihr jeden Tag wieder mit in die Schule nehmen“, erklärte Landrat Martin Sailer den Kindern. Was dabei natürlich nicht fehlen dürfe, sei eine gesunde Brotzeit, die Kraft und Energie für den Schultag gebe. Und damit sich die Erstklässler vorstellen können, wie das aussehen soll, hatten die Viertklässler gleich etwas für sie vorbereitet: Gemüsespieße und belegte Vollkornbrote.
Auch Helga Thalmann-Schwarz gab den Kindern mit auf den Weg, dass sie Müll vermeiden können, denn mit den Brotzeitdosen wird Abfall vermieden, das Essen bleibt appetitlich und die Schultasche sauber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.