Anzeige

500 Euro Spende durch selbstgenähte Masken im Dorfladen Biberbach

Selbstverständlich trägt man auch im Dorfladen Biberbach eine Alltagsmaske zum Einkaufen. Für das Foto wurden diese kurz abgesetzt. Links Sonja Utz, rechts Johanna Glink
Im Dorfladen Biberbach bei Johanna Glink gibt es alles für den täglichen Bedarf und zusätzlich eine Post- und Lottoannahmestelle, Reinigungsannahme und einen Paketdienst. Seit Corona kann man nun auch selbstgenähte Alltagsmasken gegen eine Spende erwerben. Die Frauen vom Frauenbund Biberbach haben ihre Stoffe zusammengesucht, Nadel und Faden in die Hand genommen und bunte Masken genäht, die anschließend im Dorfladen verkauft wurden. Das Angebot haben die Kunden gerne angenommen. Die Spende, die so zusammengekommen ist, sollte in der Region bleiben und am besten schwerkranken Kindern zugute kommen. So haben sich Johanna Glink und ihre Kolleg*innen dafür entschieden 500 Euro an den bunten Kreis zu spenden. Sonja Utz nahm die Spende entgegen und bedankte sich herzlich für das gezeigte Engagement.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH05 myheimat meitinger | Erschienen am 01.08.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.