Anzeige

Staatsmedaille des Staatsministeriums für verdiente Persönlichkeiten

(v.l.n.r): Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, Angelika Schorer, MdL und der Stellvertreter des Landrats, Heinz Liebert, freuten sich mit Ehrenkreisbäuerin, Anni Fries, über deren Würdigung.

Bayerischer Bauernverband ehrt langjähriges Engagement für den bäuerlichen Berufsstand

Besonderes und langjähriges Engagement für den bäuerlichen Berufsstand und die bayerische Landwirtschaft verdient öffentliche Anerkennung. Aus diesem Grund lud der Bayerische Landwirtschaftsminister, Helmut Brunner, eine Reihe von ehemaligen ehrenamtlich Tätigen ein, um sie im Veranstaltungssaal des Bayerischen Staatsministeriums in München, mit der Staatsmedaille oder der Staatsmedaille in Silber des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, auszuzeichnen.

Aus dem Landkreis Augsburg wurden die Ehrenkreisbäuerin Anni Fries aus Biberbach und der ehemalige Kreisobmann Gerhard Ringler aus Langerringen geehrt. Anni Fries wurde von Staatsminister Brunner die Staatsmedaille in Silber für ihre Tätigkeiten als Kreisbäuerin des Landkreises Augsburg (25 Jahre), Bezirksbäuerin des Bezirks Schwaben (15 Jahre) und stellvertretende Landesbäuerin Bayerns (10 Jahre), überreicht. Gerhard Ringler, der bei den Feierlichkeiten leider nicht persönlich anwesend sein konnte, wurde in Abwesenheit mit der Staatsmedaille, für seine zehnjährige Tätigkeit als Kreisobmann des Landkreises Augsburg, ausgezeichnet. Heinz Liebert, der Stellvertreter des Landrats, war extra nach München gekommen, um bei der Ehrung persönlich anwesend zu sein: „Unsere Gesellschaft lebt von Menschen, die mehr tun als nur ihre Pflicht. Umso mehr freut es mich, dass das dieses langjährige Engagement heute entsprechend gewürdigt wurde.“
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 07.10.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.