Anzeige

Spinner gesucht - Wirtschaftsjunioren Augsburg sammeln Ideen für morgen

Augsburg: IHK Schwaben | Mit dem „Größten Wollkorb der Welt“ starteten die Wirtschaftsjunioren Augsburg ihr diesjähriges Jahresthema „Augsburg spinnt weiter“, dessen Höhepunkt die Augsburger Zukunftskonferenz bildet.

Passanten der Augsburger Innenstadt staunten nicht schlecht, als sie Ende März über den Holbeinplatz schlenderten. Mitten auf dem Platz war ein großes Konstrukt aus Paletten mit 30 großen roten Bällen zu sehen. Viele erkannten den symbolisch dargestellten „Größten Wollkorb der Welt“.

Die Aktion der Wirtschaftsjunioren Augsburg in Anlehnung an die Textilstadt Augsburg bildete den Auftakt zur Zukunftskonferenz, die unter dem Motto „Augsburg spinnt weiter“ steht. Anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens suchen die Wirtschaftsjunioren Visionen, die unsere Stadt und die Region im positiven Sinne weiter bringen. "Die Zukunft der Stadt wird nur dann erfolgreich sein, wenn sich die Menschen hier wohlfühlen. Ein positives Klima motiviert, setzte Energie und Kreativität frei“, so Projektleiterin Pamela Wesse. So war es für das Projektteam erfreulich, wie intensiv sich die Augsburger mit der Zukunft ihrer Stadt befassen. Die abgegebenen Impulse und Ideen der Passanten reichten von Carsharing-Modellen über eine traditionelle Handwerkergasse bis hin zu neuen Formen von Wohngemeinschaften.

Die Aktion auf dem Holbeinplatz war erst der Anfang. Über die Internetseite www.augsburg-spinnt-weiter.de kann jeder seine Vorstellungen einbringen. Im Juni werden die Ideen dann im Rahmen der Zukunftskonferenz diskutiert und weiterentwickelt. Die Präsentation der Ergebnisse ist für Herbst geplant.

Mehr unter www.augsburg-spinnt-weiter.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.