Anzeige

Bus bleibt in Tunnel stecken! - Wemdinger Tunnel in Nördlingen

Am Dienstagmorgen ist ein Bus im Wemdinger Tunnel bei Nördlingen stecken geblieben. Die Fahrerin hatte die Höhe ihres Busses unterschätzt.

Diese sollte behinderte Menschen zu Arbeit bringen. Die Polizei geht davon aus, dass die 49-jährige aus "Unachtsamkeit" diese Strecke nahm. Die Höhe des Tunnels betrug 2,70 Meter und die Höhe des Busses betrug 3,60 Meter.

Trotzdem fuhr sie in den Tunnel, wobei das Dach eingerückt und sogar teilweise eingerissen wurde. Nun misst auch der Bus 2,70 Meter. Die Busfahrerin fuhr mit dem kompletten Bus in den Tunnel. Dieser wurde dan durch einen Abschleppwagen wieder herausgezogen.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Außer der Fahrerin, war niemand im Bus. Sie kam nur mit dem Schrecken davon und einem Sachschaden von ca. 60.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.