Anzeige

2011 noch immer verstrahlte Wildschweine nach 25Jahren Tschernobyl

Wann? 20.07.2012

Wo? Alberoda, Aue DEauf Karte anzeigen
Aue: Alberoda | Immer noch verstrahlte Wildschweine nach 25Jahren Tschernobyl

Der Deutsche Jagdschutzverband (DJV) teilte mit, dass auch 25 Jahre nach dem Atomunfall von Tschernobyl das Wild in Deutschland radioaktiv belastet. So seien die Wildschweine in Teilen Bayerns und Baden-Württembergs besonders betroffen. 440 350 Wildschweine seien 2010 bundesweit erlegt worden. Bei knapp 1000 Tieren sei das Fleisch mit mehr als 600 Becquerel pro Kilo verseucht gewesen. Der DJV-Sprecher Torsten Reinwald sagte, dass alle Tiere aus dem Verkehr gezogen sind.
Weil die Tiere nach Pilzen graben, welche 10 bis 15 Zentimeter unter dem Erdboden liegen und Cäsium 132 gut aufnehmen, sind die Wildschweine aufgrund ihrer Ernährungsweise besonders hoch belastet.

www.dnews.de/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.