Anzeige
Hinweis
Ihre Beitragsempfehlung wurde erfolgreich versendet

Fast wie eine Reise in meine Vergangenheit

Blick auf den noch aktiven Tagebau Jänschwalde/Grießen
Jänschwalde: Aussichtspunkt Tagebau Jänschwalde/Grießen | Bei unserer Rundfahrt wollte ich nach dem Parkbesuch Branitz gern noch wenigstens einen Aussichtspunkt bei den noch aktiven Braunkohletagebauen nördlich von Cottbus ansteuern. Doch mein Navi wollte nicht ganz so wie ich es gern hätte.
Beim Aussichtspunkt Tagebau Jänschwalde, Ortsteil Grießen hat es wenigstens geklappt.

In gigantischen Tagebauen wird die notwendige Kohle für die Verstromung im Kraftwerk Jänschwalde gefördert. Der Tagebau wurde in den 1970er Jahren unmittelbar nördlich der Eisenbahntrasse Cottbus-Forst aufgeschlossen und „wandert“ weiter in Richtung Guben.

Aussichtspunkte entlang der Dörfer Neuendorf, Heinersbrück, Grötsch, Jänschwalde Ost bis hin nach Grießen geben faszinierende Ausblicke auf diese Landschaftsform auf Zeit. Raststätten laden am jeweiligen Aussichtspunkt zum Verweilen ein. Informationstafeln erklären anschaulich die langjährige Tagebauentwicklung und die zukünftige Rekultivierung dieser Flächen.
Quelle: Tagebau Jänschwalde

Vieles auf der Rundfahrt erinnerte daran, wie es in unserer Region östlich von Bitterfeld vor 30 Jahren noch ausgesehen hat. Jetzt, mit den rekultivierten Flächen, merkt man kaum noch etwas davon. Mit der Goitzsche und dem Muldestausee ist ein bekanntes und beliebtes Naherholungsgebiet entstanden.

Ich bin überzeugt, dass im Zuge der bergbaulichen Sanierung mit der „Cottbuser Ostsee“, ein Eldorado für Wassersportler und Bootstourismus entsteht. Mit einer Fläche von 19 Quadratkilometern wird es künftig der größte See im Bundesland Brandenburg sein. Damit ist er ca. 1.5-mal größer als der Scharmützelsee.
Quelle: "Cottbuser Ostsee“

Vorbei am führte uns die weitere Rundfahrt zur Peitzer Teichlandschaft/Teichgebiet Bärenbrück zum Aussichtsturm im „Erlebnispark“ – doch das wäre ein nächstes Kapitel…
1
1
1
1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
73.241
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 28.04.2019 | 12:04  
18.843
Peter Müller aus Wallersheim | 28.04.2019 | 15:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.