Anzeige

Traumhafte A D V E N T S Z E I T

Blick vom Schloß auf Blankenburg
Blankenburg Harz: Schloss | Seit über 800 Jahren trohnt das barocke "Große Schloß" auf einer Anhöhe über der Stadt

B L A N K E N B U R G.


Nach seiner wechselvollen Geschichte im letzten Jahrhundert wurde dieses größte noch erhaltene

WELFENSCHLOSS


nach der Wiedervereinigung Deutschlands sich selbst überlassen und einem schrittweisen VERFALL preisgegeben.

Nur dem 2005 gegründeten

Verein zur Rettung dieses Blankenburger Schlosses

ist es zu verdanken, daß es nun langsam wieder zum Leben erwachen kann und damit zu einem echten Besuchermagnet im Harz geworden ist. Erste Teile des Schlosses sind seit ein paar Jahren für Besucher wieder zugänglich.

Auch in diesem Jahr präsentierte sich das Schloß am

ersten Adventswochenende 
 
wieder für 3 Tage den Besuchern sehr festlich. Ein strahlendes Lichtermeer ließ die auch von uns erhoffte vorweihnachtliche Stimmung recht schnell aufkommen...

Mit ruhigem Gewissen kann ich behaupten, so stimmungsvoll wurden wir, meine Frau und ich, seit Jahren nicht auf den Heiligen Abend eingestimmt.

Ein wahres Fest  für H E R Z und S I N N E...

Viele fleißige ehrenamtliche Helfer und Vereinsmitglieder trugen sowohl durch ihren körperlichen Einsatz als auch durch ihre angenehm freundliche Bedienung und manches kleine Gespräch dazu bei, allen angereisten Besuchern aus Nah und Fern einen angenehmen Aufenthalt zu bieten.

Festliche Posaunenmusik, ein Chorkonzert des Rundfunk-Jugendchors Wernigerode und zahlreiche kulinarische Genüsse befriedigten alle Sinne der recht zahlreich erschienenen Gäste auf diesem historischen Boden..
Auch die kleinen Gäste  wurden nicht vergessen, denn der NIKOLAUS erschien pünktlich am Nachmittag mit kleinen Geschenken, die die Kinderaugen leuchten ließen. 

So richtig weihnachtlich eingestimmt fuhren wir am Abend wieder nachhause und zehren noch immer von diesem wunderschönen Erlebnis in der Vorweihnachtszeit...

Leider sind die in der Dunkelheit angefertigten Fotos nicht so wie gewünscht, aber das dafür erforderliche Stativ hätte ich auf Grund des zu erwartenden Andrangs auch nicht einsetzen können...
Ich bitte um Verständnis, aber ausklammern wollte ich die Fotos auch nicht, da sie das von mir geschilderte Geschehen auf dem Schloß noch untermauern...
10
9
9
8
8
1 5
1 7
1 8
4
1 5
1 5
1 8
7
6
1 4
5
4
1 7
2 7
1 5
5
6
1 5
7
1 8
4
6
7
1 5
3 7
4
8
6
7
8
6
22
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
63.647
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 06.12.2017 | 18:57  
7.222
Lothar Wobst aus Wolfen | 06.12.2017 | 18:58  
29.419
Eugen Hermes aus Bochum | 06.12.2017 | 19:03  
64.276
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 06.12.2017 | 19:39  
15.794
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 06.12.2017 | 19:57  
15.050
Frank Werner aus Wernigerode | 06.12.2017 | 20:48  
4.800
Romi Romberg aus Berlin | 06.12.2017 | 21:42  
15.794
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 07.12.2017 | 00:10  
11.351
Nicole Käse aus Wunstorf | 07.12.2017 | 16:18  
1.858
Andrea von der Leine aus Laatzen | 07.12.2017 | 17:29  
13.345
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 09.12.2017 | 08:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.