Anzeige

X-Factor: BenMan sind raus! Ist die Entscheidung gerecht?

n der 5. Liveshow von X-Factor 2011” war wieder Einiges geboten. Unter dem Motto “Ein unmoralisches Angebot” traten die verbliebenen 7 Kandidaten gegeneinander an, von denen am Ende des Abends gleich 2 die Show verlassen mussten. Neben Martin Madeja musste auch das beliebte Duo BenMan aus der Schweiz X-Factor verlassen. Ist die Entscheidung gerecht?

Martin Madeja performte „Don’t Speak“ von No Doubt, was bei der Jury ziemlich gut ankam. Das Publikum hatte anscheinend eine andere Meinung, denn es riefen so wenige Menschen an, dass Martin nach Hause geschickt wurde. Die Schweizer Brüder Benjamin und Manuel Frei, alias BenMan, sangen „Keep Bleeding“ von Leona Lewis und überraschten durch eine selbstbewusste Performance. Raffaela Wais gab „Tainted Love“ von Soft Cells zum Besten. Obwohl Raffaela und BenMan gute Auftritte ablieferten, schickte das Publikum sie ins Gesangsduell. Nun hing alles an der Jury. Sarah Connor votete natürlich für ihre Schützlinge BenMan und DAS Bo für Raffaela Wais. Till Brönner musste also die Entscheidung fällen und wählte Raffaela in die nächste Runde. Die Sängerin brachte von Anfang an starke Leistungen und gilt nach wie vor als heiße Favoritin auf den Sieg. BenMan erfreuten sich zwar größter Beliebtheit, schwächelten aber hier und da bei der gesanglichen Darbietung. Aus musikalischer Sicht scheint die Entscheidung gerechtfertigt zu sein. Oder was meint Ihr?
0
1 Kommentar
Vanessa
Vanessa | 16.11.2011 | 14:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.