Anzeige

X-Factor 2011: Warum wird Volker Schlag kritisiert?

Am Dienstag startete ”X-Factor 2011” mit der 1. Liveshow! Die Mentoren Till Brönner, Sarah Connor und DAS BO haben im Vorfeld die 4 besten Acts ihrer Kategorie gewählt. Diese traten nun gegeneinander an. Till Brönners Schützling Volker Schlag begeisterte die Zuhörer zwar, aber es hagelte auch Kritik.

Volker Schlag, der älteste Teilnehmer bei “X-Factor 2011”, performte den Song “Halt mich” von Herbert Grönemeyer. Mit sehr viel Gefühl und einer tollen Stimme zog der Sänger alle in seinen Bann. Was sagte die Jury zu seiner Darbietung? Till Brönner war natürlich begeistert von seinem Schützling, und auch DAS BO war berührt vom Auftritt des sympathischen Sängers. Nur Sarah Connor hatte nicht nur Lob für den 44-Jährigen.

Die Jurorin kritisierte, dass Volker seinen Sohn als Ass mit auf die Bühne genommen hatte. Der emotionale Vater-Sohn Auftritt berührte die Zuschauer natürlich und verschaffte dem Sänger auf diese Weise vielleicht einen ungerechten Vorteil. Was haltet Ihr davon? Findet Ihr es in Ordnung, dass Volker seinen Sohn mit auf die Bühne genommen hat?
0
1 Kommentar
maximilian
maximilian | 20.10.2011 | 22:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.