Anzeige

The Voice of Germany: Für Lelia Berrada-Gouzi hat es nicht gerreicht!

Die Teilnahme an der Castingshow “The Voice of Germany 2011” kann für manche Kandidaten den Durchbruch bedeuten. Für andere wiederum platzen Träume. Lelia Berrada-Gouzi konnte die Jury, bestehend aus Nena, Rea Garvey, Xavier Naidoo und The BossHoss nicht von sich überzeugen.

Lelia Berrada-Gouzi aus Hannover träumte schon im Kindesalter davon, auf einer großen Bühne zu stehen. Wenn sie singt, fühlt sich die 21-Jährige ganz frei und vergisst ihre Probleme. Vor einiger Zeit diagnostizierten die Ärzte eine chronische Infektion in ihrem Körper, durch welche sie später an Multipler Sklerose erkranken könnte. Sie hat mit schlimmen Kopfschmerzen und Lähmungen zu kämpfen. Dennoch will Lelia ihr Schicksal nicht als “Bonus” ausnutzen, sie ist ein sehr positiver Mensch und will kein Mitleid. Obwohl Lelia toll gesungen hat, buzzerte keiner der Juroren für sie. Als Nena und Rea Garvey die hübsche Brünette sahen, ärgerten sie sich furchtbar darüber, nicht gedrückt zu haben.

Das könnte Euch auch interessieren:

The Voice of Germany 2011: Alles zur Show - News, Kandidaten und Jury von TVOG

Hier findet Ihr alle Kandidaten in der Übersicht!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.