Anzeige

Neue Folge “Super Nanny” in Saarwellingen: Mutter Mandy hat nur Augen für Tim!

Gestern Abend hatte “Die Super Nanny” Katia Saalfrank wieder einen neuen Fall. Die RTL-Diplom-Pädagogin wurde von der 4-köpfigen Familie S. aus Saarwellingen um Hilfe gerufen. Die junge Mutter Mandy ist mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert und wird von ihrem herrischen Ehemann selbst wie ein Kind behandelt. Kann die Super Nanny helfen?

Mandy (26) und ihr Ehemann Thomas (40) haben zwei Kinder, den fünfjährigen Florian und den knapp dreijährigen Tim. Die arbeitslose Mutter scheint jedoch nur Augen für den kleinen Timmi zu haben, um ihn kümmert sie sich liebevoll, während Florian regelrecht verstossen wird. Der 5-Jährige war kein Wunschkind, und das lassen die Eltern ihn auch spüren. Sie verbünden sich geradezu gegen ihren ältesten Sohn. Der wiederum ist sehr traurig und wütend über die Bevorzugung seines Bruders. Das scheinbare Problemkind möchte einfach nur geliebt werden, mal in den Arm genommen werden, doch das ist für Mandy unmöglich. Im persönlichen Gespräch mit der Super Nanny stellt sich heraus, dass Mandy selbst in einem von Gewalt geprägten Umfeld aufgewachsen ist, weshalb sie auch ihren Kindern keine Liebe geben kann.

Doch auch in diesem Fall hat die Super Nanny eine Lösung: Mandy muss erstens versuchen, sich gegen ihren Ehemann zu behaupten und zweitens, muss sie versuchen Nähe zu ihrem ältesten Sohn aufzubauen. Das Ehepaar hat begriffen, dass es schwer an sich arbeiten muss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.