Anzeige

Bushido will Bürgermeister von Berlin werden!

Rapper Bushido hat große Ziele. Der 33-jährige Skandal-Rapper ist mit der politischen Situation in Deutschland überhaupt nicht zufrieden und möchte nun, als Bürgermeister von Berlin, etwas verändern. Aber kann das funktionieren? Stars in der Politik?

Arnold Schwarzenegger, ehemaliger Gouverneur von Kalifornien, hat vorgemacht, dass es möglich ist, sowohl berühmt zu sein, als auch politisch etwas verändern zu können. Jetzt möchte auch Rapper Bushido in der deutschen Politik mitmischen. Er macht kein Geheimnis daraus, dass er von der Piraten-Partei nicht viel hält. Im Interview mit dem “in-Magazin” behauptet er, es besser machen zu können als die Piraten. “Sie hätten nicht viel Ahnung und würden ihrer Verantwortung nicht gerecht”, das ist Bushidos Meinung. Er hingegen wolle Großes bewirken, und dazu sehe er sich nicht in irgendeiner kleinen Position. Bushido will Bürgermeister von Berlin werden. Einen Wahlspruch hat sich der Rapper auch schon ausgedacht: „Wählt mich! Ich kann Gutes tun. Macht mich zum Bürgermeister, macht mich zum Kanzler!“
Wir sind gespannt, ob Bushido tatsächlich eine ernstzunehmende Konkurrenz für den amtierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, darstellt.


Foto: Gerd Altmann/ pixelio.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.