Anzeige

Mutter sieht keinen anderen Ausweg und bringt sich und ihre beide Kinder um.

Symbolbild (Foto: ©653024_web_R_B_by_Karl-Heinz Laube_pixelio.de)
Arnsberg: Brunnen | Aus Angst vor dem Verlust ihrer Kinder bewog eine 44-jährige Mutter zu einer tragischen Tat.

Die Mutter einer sechs und sieben jährigen Tochter tötete Ihre beiden Kinder und anschließend sich selbst.

Am Freitag 05.05.2017 machte sich der Noch- Ehemann Sorgen, er konnte seine getrennt lebende Frau telefonisch nicht erreichen.
Am Sonntag 07.05.2017 verschafften sich Polizeibeamte mittels eines Zweitschlüssels zutritt zu den Wohnräumen in Anrnsberg- Neheim und fanden dort die drei Leichen.

Getötet wurden die beiden Mädchen anscheinend mit Giftspritzen. Anschließend tötet sich die medizinisch Ausgebildete Frau selbst mit einer Spritze.
Injektionsspritzen wurden im Haus gefunden.
Die Obduktion hat Einstichstellen durch Nadeln bei den drei Toten Personen gefunden.

Der Auslöser für dieses Familiendram liegt laut Staatsanwaltschaft könnte die Angst vor einer bevorstehenden Wegnahme der Kinder gewesen sein.

Die Ermittlungen dauern noch an

gb
0
2 Kommentare
27.567
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 08.05.2017 | 20:30  
7.860
Mike Zehrfeld aus Langerringen | 09.05.2017 | 18:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.