Anzeige

Fahrt ins Nasse :-)

Im Bahnhof Cranzahl...
Eigentlich wollten wir heute in Oberwiesenthal den Tag mit vielen Aktionen wie z.B. der Sommerrodelbahn verbingen. Aber wie das so ist, es kam ein wenig anders.

Zunächst ging es mit dem Bus nach Cranzahl und von dort dann mit der Fichtelbergbahn weiter. Zunächst blieben wir noch trocken, aber so langsam setzte Regen ein. Unterwegs hatte ich die Gelegenheit, zwischen Kretscham und Hammerunterwiesenthal im Führerstand mitfahren zu dürfen, während Manuela sich vom offenen in einen geschlossenen Waggon begab. Es ist schon beeindruckend, wie sich die Kraft des Antriebs auf die Lok überträgt. Zudem erfuhr ich, dass auf so einer Fahrt ca. 2 bis 3 Tonnen Steinkohle verfeuert werden.



In Oberwiesenthal angekommen, hofften wir, dass der Regen aufhören würde und machten uns mit der Schwebebahn auf dem Weg zum Gipfel. Aber Pustekuchen. Wir mussten noch froh sein, dass es nicht schneite. Durch den heftigen Wind bei nur noch drei Grad plus war der Regen noch unangenehmer. Wieder einmal sahen sich viele Besucher bestätigt: in Oberwiesenthal gibt es entweder Winter oder gar kein Wetter. :-))



Naja, ganz so schlimm war es ja nun auch wieder nicht. Zunächst aber suchten wir das Innere des Fichtelberghauses auf. :-)

Danach wanderten wir den Fußgängerschutzweg hinunter nach Oberwiesenthal zurück. Viel konnte uns ja nicht passieren, denn wir hatten neben den Kameras auch einen großen Regenschirm mit. :-)

Trotz der Suppe von Wetter entdeckten wir doch noch den einen oder anderen Farbtupfer, die wir auch in Bilder verewigten.
2
2
3
5
2
3
2
3
4
2
1
2
3
2
3
2
1
2
1
1
1
1
3
2
1
2 3
1
1
2
2
2
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
8.361
Annett Stockmann aus Bad Bibra | 22.05.2013 | 23:16  
19.964
Stefan Kaiser aus Lehrte | 22.05.2013 | 23:38  
112.089
Gaby Floer aus Garbsen | 23.05.2013 | 08:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.