Anzeige

Salz ist das neue Heroin

Zwei Gramm Salz sind eine solide Tagesdosis weißes Gold (Foto: d-g / pixelio.de) (Foto: d-g / pixelio.de)
Salz wirkt im Gehirn wie eine Droge. Heroin, Kokain, Salz - alles dasselbe? Das weiße Gold aktiviert im Gehirn die gleichen Gene wie Drogen. Wenn also im nächsten Urlaub ein Junkie an der Papageien-Lecke am Berg lutscht, kompensiert er seine Sucht mit Salz - und gibt dabei ein bizarres Bild ab. Gemessen und ausgewertet haben Neurobiologe Wolfgang Liedtke von der Duke University in Durham und Derek Denton von der Universität Melbourne für die "Salz als Droge"-Erkenntnis die Hirnströme von Ratten und Mäuse.

Meine Tagesdosis Salz gib mir heute
Das relevanteste Salz für Menschen ist übrigens Kochsalz (Fachbegriff Natriumchlorid), da es für den osmotischen Druck in den Zellen sorgt. Salz ist zudem wichtig für den Wasserhaushalt im menschlichen Körper, trägt sein Scherflein zur Reizweiterleitung von Nervenzellen, zur Verdauung und zum Knochenaufbau bei. Daher sollten Menschen nach momentanen Erkenntnissen mindestens zwei Gramm Salz täglich zu sich nehmen. Wer es mit dem salzen allerdings übertreibt, muss Nierenschäden und Bluthochdruck befürchten. Drei Gramm pro Tag reichen. Ob das ein Junkie auch so sieht?

Noch mehr Beiträge zum Thema Drogen auf myheimat:
Aktuelle myheimat-Beiträge über Drogen.
Krok überflutet Deutschland!
Polizei warnt vor Krokodil-Droge!
Was hat es mit der Droge "Badesalz" auf sich?
0
2 Kommentare
7.865
Bodo von Rühden aus Dautphetal | 13.07.2011 | 17:51  
478
Mirko Schopp aus Andernach | 14.07.2011 | 09:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.