Anzeige

Lymphozyten sind die Grenzpolizei im Darm und mögen keine Arschkriecher

Lymphozyten sind Zellen. Sie dienen im Darm der Abwehr von Krankheitserregern. Genauer gesagt bilden die Lymphozyten bereits an der Darmwand eine wirksame Abwehr vor Eindringlingen ohne Darm-Visum. Als Grenzpolizei hindern sie unerwünschte Erreger wie Bakterien so lange am eindringen, bis die Kollegen von der Landespolizei zur Stelle sind.

Die Kollegen von der Landespolizei sind Immunzellen, die als Verstärkung bei der Abwehr der Erreger helfen. Doch die erste Welle der Angreifer trifft zunächst auf die Lymphozyten. Ohne diese Grenzpolizei könnten sich Bakterien, die durch den Darm in den Körper gelangen, sehr schnell sehr stark vermehren.

Diesen Einfluss haben Forscher des Southwestern Medical Centers (Uni Texas) über Versuche mit Mäusen entdeckt. Nun gilt es, dieses Wissen in der Medizin praktisch zu nutzen und einen effektiven Schutzwall für auf Entzündung basierende Darmerkrankungen zu entwickeln. Damit die Arschkriecher bald gar keine Chance mehr haben – sobald die Lymphozyten an der Grenze ausreichend verstärkt wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.