Anzeige

Herzinfarkt vorbeugen - so geht's! Raucher mit Diabetes und hohem Cholesterin und Blutdruck in Gefahr

Wer raucht, ist einem höheren Herzinfarkt-Risiko ausgesetzt. Doch nicht nur Raucher sind in Gefahr. Weitere Faktoren für einen Herzinfarkt sind Diabetes mellitus, Bluthochdruck, zu hohes Cholesterin und eine genetische Veranlagung. Akute Infarkt-Gefahr besteht, wenn sich mehrere Faktoren bündeln. Raucher mit Diabetes sind um ein Vielfaches gefährdet, wenn sie auch noch hohen Blutdruck und einen überdurchschnittlich hohen Cholesterinspiegel haben.

Speziell beim Cholesterin gilt es, nicht nur den LDL-Wert zu beachten. "Seit einiger Zeit liegen etliche Untersuchungen vor, die zeigen, dass auch ein niedriges HDL-Cholesterin oder hohe Triglyzeridwerte die Risiken für kardiovaskuläre Ereignisse erhöhen", informiert Professor Dr. Christian Schneider gegenüber des Pressedienstes djd. Für Nicht-Mediziner: ein niedriger HDL-Cholesterinwert ist in Sachen Herzinfarkt genauso bedenklich wie ein zu hoher LDL-Cholesterinwert oder hohe Triglyzeridwerte. All diese Blutfettwerte müssen im großen Ganzen betrachtet werden und werden vom Hausarzt gemessen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.