Anzeige

Köln geht gegen Illegale vor

Die Stadt Köln hat Illegale im Visier und will zackig gegen sie vorgehen. Wenn die Illegalen nicht freiwillig aus Köln verschwinden, müssen sie die Entsorgungskosten übernehmen!

Bei den "Illegalen" handelt es sich nicht um Menschen, sondern um Altkleider-Container. Weil diese nicht ins städtebauliche Konzept der Stadt Köln passen, werden sie abtransportiert. Rund 200 dieser Altkleider-Container sollen in Kürze verschwinden. Welche das sind, welche also als illegal eingestuft werden, kennzeichnet das Ordnungsamt ab nächster Woche. Die vom Ordnungsamt Köln markierten Altkleider-Container sollten schnellstmöglich aus dem Stadtbild verschwinden, sonst wird's für die Betreiber bzw. diejenigen, die für die "Illegalen" verantwortlich sind und sie nach Köln gebracht haben, teuer. Quelle: wdr.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.