Anzeige

Skandal um EDEKA-Thunfisch – Delfine sterben für Dosenfutter

Delfine sterben für Dosenthunfisch. (Foto: Giovanni Romano / pixelio.de) (Foto: Giovanni Romano / pixelio.de)
Der Dosenthunfisch aus den Regalen von EDEKA hat es in sich. Für ihn sterben jedes Jahr mehrere Hundert Delfine. 2009 waren es nach offiziellen Angaben 1.300 Delfine, die durch die blutige Fangmethoden der kolumbianischen Firma „Seatech International“ den Tod fanden. Die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen. Der Knaller: Der WWF Deutschland preist den EDEKA-Thunfisch als ökologisch unbedenklich an. Dabei ist er in den USA sogar verboten – weil der Schutz der Delfine beim Thunfischfang durch Seatech International eben nicht annähernd gesichert ist.

"Während die Menschen in den USA vor diesem Lebensmittel per Gesetz geschützt sind, wird deutschen Verbraucherinnen und Verbrauchern unter Vortäuschung falscher Tatsachen eine minderwertige, mit brutaler Tierquälerei und dem Tod unzähliger Delfine erkaufte Ware untergeschoben", erklärt der Biologe Ulrich Karlowski von der Gesellschaft zur Rettung der Delfine e.V. (GRD). Warum aber müssen Delfine für Thunfisch aus der Dose sterben?

Im Tropischen Ostpazifik schwimmen Thunfischschwärme häufig 150 Meter unter Delfinschulen. Ein biologisches Phänomen, das die Fischer gezielt nutzen. Sie jagen Delfine - nach offiziellen Angaben der Fischereikommission IATTC sogar mit Dynamit – um so an Thunfische zu gelangen. Zwar werden die überlebenden Delfine angeblich wieder freigelassen, doch viele von ihnen sterben an den Verletzungen, die sie bei der Treibjagd erlitten haben. Wissenschaftler haben zudem herausgefunden, dass sich diese Fangmethode negativ auf die Fortpflanzungsfähigkeit und Gesundheit der Delfine auswirkt. Die GRD wertet diese Fangmethode als brutale Tierquälerei.

Wenn diese Thunfisch-Fangmethode – wie von EDEKA und WWF propagiert – eine der umweltschonendsten ist – wie muss man sich dann brutalen Fischfang vorstellen?

Diese und weitere Informationen auf delphinschutz.org.
0
7 Kommentare
10.006
Beate Rühmann aus Burgdorf | 03.08.2011 | 11:10  
11.683
Dieter Humberg aus Bad Kösen | 03.08.2011 | 11:14  
477
Mirko Schopp aus Andernach | 03.08.2011 | 14:02  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.08.2011 | 17:32  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.08.2011 | 22:55  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.08.2011 | 15:46  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.08.2011 | 00:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.