Anzeige

Wir hatten ein kühles Plätzchen

Als Mitglieder des Heimat- und Verkehrsvereins machen wir hin und wieder an Sonntagen Museumsdienst. In dem alten Gemäuer war es heute, am heißesten Tag in diesem Jahr herrlich kühl.

1984 gründete der Heimat- und Verkehrsverein das Museum im "Alten Brauhaus" gleich hinter dem Rathaus. Im unteren Teil des Hauses befindet sich die Agrargeschichte. Geht man die Treppe hoch kommt man zu der Schrankvitrinen mit den oberhessischen Ostereiern. Im Nebenraum befinden sich original Fundgegenstände von Stein- und Bronzezeit. Auch dabei sind Funde aus der keltischen Latènezeit, seit dem 3. vorchristlichen Jahrhundert. Das Skelett eines fränkischen Krieges wurde 1957 bei Ausgrabungen in Amöneburg gefunden und bildet einen besonderen Blickfang. Scherben und Gefäßreste aus dem hohen Mittelalter sind dort auch zu finden. Es gibt ein Diorama, ein Ausschnitt aus der Schlacht an der "Brücker Mühle" zwischen der französichen Armee und den Preußen. Aufgebaut sind auch Kaliber der damals verwendeten Kanonen.

Dies ist nur ein Ausschnitt von dem was auf drei Etagen zu sehen ist. Hier eine kleine Bilderauswahl.
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.