Anzeige

Symboltier des Glücks

In dem Vorraum eines Geldinstitutes sah ich ein Regal mit gebastelten Sparschweinen. Kinder hatten mit verschiedenen Materialien diese Spartiere gefertigt. Als ich vor dem Regal stand dachte ich so bei mir, wer hat eigentlich das Sparschwein erfunden. Warum ist es kein Sparhund oder ein Sparvogel. Der Sparfuchs wäre doch auch passend. Im Mittelalter soll es ein Glückfall für die Bauern gewesen sein wenn sie ein Schwein im Stall hatten. Dieses Tier symbolisierte positives wie Fruchtbarkeit und Nützlichkeit. Auch Glück soll das Schwein gebracht haben was man heute noch an den Sylvesterbräuchen sehen kann, es gibt die Glücksschweine. Im 13. Jahrhundert soll es das Spartier mit dem Schlitz gegeben haben. Diesem Glückstier vertraute man seine Ersparnisse an. Das Sparschwein sollte, da man das Geld nicht so leicht wieder herausholen konnte, zu Wohlstand verhelfen. Kinder die ihr erstes Taschengeld bekommen werden auch schon frühzeitig mit einer Spardose/Sparschwein vertraut gemacht. So wie ein lebendiges Schwein mit Futter gefüttert wird, so sollen Kinder auch einen Teil ihres Geldes verfüttern und zwar an das
Sparschein. Erst wenn es richtig schwer ist darf es geschlachtet werden. “Pygg” war eine billige Tonart aus der im Mittelalter Koch- und Haushaltstöpfe in England gefertigt wurden. Schon damals versuchte die sparsame Hausfrau einen Penny für sich zu sparen. Sie legte diese Geldstücke in eben diese Tongefäße. Somit war die “pygg bank” geboren, aus der dann die “piggy bank” wurde. Wunderschöne Sparhumpen gab es in der Barockzeit. Es waren aufwendig gearbeitete Gefäße aus wertvollem Material. Blattgold und Delfter Porzellan kam da zum Einsatz. Diese reichlich verzierten Humpen waren auch ein gern gesehene Patengeschenk. In diese Taufgeschenke wurde das Datum eingraviert und damit das Ersparte auch in dem Gefäß blieb gab es kunstvolle aus Silber gefertigte Schlösser. Es war immer schon ein Thema etwas auf die Seite zu legen. Der Weltspartag 2013 ist in Deutschland am 30. Oktober und ich denke das es in der heutigen Zeit wohl eher die kleineren Kinder sein werden, die an diesem Tag mit ihrem Sparschwein zu Bank gehen. Da der Reformationstag am 31.Oktober und in einigen Bundesländern ein Feiertag ist, findet in unserem Land der Weltspartag einen Tag eher statt.

Foto und Text: Christine Stapf
0
2 Kommentare
2.573
Henry Gast aus Hannover-Misburg-Anderten | 09.10.2013 | 01:49  
9.638
CHRISTINE Stapf aus Amöneburg | 09.10.2013 | 14:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.