Anzeige

Ich stell mir vor, der Himmel wäre` offen wie ein Buch.

Ein Blick von der Amöneburg ins Tal
Darin stünd` geschrieben:
Die Hölle ist kein Fluch !
Die Hölle sind wir selber, solang die Gier regiert

Stell dir vor, wir Menschen
teilten Hab und Gut,
sprächen die gleiche Sprache,
lebten mit frohem Mut.
Hass und Krieg wär´n Worte,
die niemand mehr versteht.

Du denkst bestimmt, ich sei ein Träumer
und träumte bloß so vor mich hin.
Doch nur wer träumt, kann auch was ändern,
und entdeckt vielleicht den Lebenssinn.

Ich stell mit vor, John Lennon
schaut vom Himmel runter.
Er würd`“IMAGINE“ singen.
Wir sängen mit im Chor:
Stell dir vor, die Menschheit
fände Frieden jetzt.

Du denkst bestimmt, ich sei ein Träumer
und träumte von`ner bess`ren Welt.
Doch wenn du mithilfst, wird es möglich,
dass der Traum in Erfüllung geht.


Ein wunderbarer Song aus der Feder von John Lennon aus dem Jahr 1971. Damals wie heute ist das Lied aktuell.
0
4 Kommentare
8.782
CHRISTINE Stapf aus Amöneburg | 14.11.2012 | 15:23  
14.822
Volker Beilborn aus Marburg | 14.11.2012 | 18:24  
8.782
CHRISTINE Stapf aus Amöneburg | 14.11.2012 | 21:00  
19.360
Elena Sabasch aus Hohenahr | 14.11.2012 | 21:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.