Anzeige

Schloss, Wald und See

Das Schloss Schieder
Von Paderborn aus führte uns der Weg nach Schieder, einem Kneipport im Kreis Lippe. Der Ort liegt zwischen dem Teutoburger Wald und dem Weserbergland im Naturpark Teutoburger Wald.

Mit Blick auf den See, der im Jahr 1970 angelegt wurde, hatten wir einen Wohnmobilplatz in der ersten Reihe. Von dort kann man herrliche Spaziergänge oder auch Radtouren unternehmen. Wassersportler kommen auch auf ihre Kosten.

Am See vorbei geht es in den Schlosspark, eine Oase der Ruhe, die Natur genießen. Man kann sich dort viele Stunden aufhalten und entdeckt immer wieder etwas Neues.

Das Schloss wird nur für Gesellschaften geöffnet wie uns ein netter Herr erklärte. Hier sind also nur Außenaufnahmen zu sehen.
Rudolf Graf zu Lippe-Brake ließ im 18. Jahrhundert dieses schöne Gebäude erbauen. Umrahmt wird es vom Schlosspark mit seinen Teichen. Die Deutsche Bahn nutze von 1945-1968 das Schloss als Kinderheim. Im Jahr 1963 ging das Schloss mit dem Park, der nun als Kurpark genutzt wurde in den Besitz der Gemeinde Schieder. Der 19 ha große Park ist ein Zeugnis 300- jähriger Gartengeschichte und ist seit 1999 als Gartendenkmal ausgewiesen.

Die Beete vor dem Schloss werden von dem Förderverein Schieder e.v. bepflanzt und gepflegt.
2
3
3
3
3 2
2
3
1
3
7 2
3
2
4
5
1
2
2
2
1
1
3
2
4 5
3
2
3
5 4
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
15.727
ADOLF Stephan aus Peine | 07.09.2012 | 16:26  
8.915
CHRISTINE Stapf aus Amöneburg | 07.09.2012 | 16:34  
15.727
ADOLF Stephan aus Peine | 07.09.2012 | 16:43  
27.555
Heike L. aus Springe | 07.09.2012 | 19:13  
17.460
Frank Werner aus Wernigerode | 07.09.2012 | 22:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.