Anzeige

JGV Mittelhessen: Jagdschützen erzielten gute Ergebnisse bei traditionellen Karbabiner-Schießen der Kameradschaft Holzbach-Rennerod

Jagdschützen des Jagdgebrauchshundverein (JGV) Mittelhessen nahmen am traditionellen Karabiner-Schießen 2013 der Holzbach-Renneroder Reservisten teil.

Am 16.02.2013 um 10.00 Uhr fand das Karabiner-Schießen der RK Holzbach Rennerod statt.
Die Mitglieder des JGV Mittelhessen Armin Schwiderski und Manuela Bangert waren bei den Reservisten der Kameradschaft Holzbach-Rennerod und zusammen mit diesen zu Gast beim Schützenverein Hubertus Hadamar.
Angeführt wurden die Teilnehmer des mittelhessischen Jagdgebrauchshundverein von dem JGV MH-Mitglied und Reservisten Heinz Jeuck, der die Teilnahme seiner Kameraden aus dem JGV Mittelhessen erst möglich gemacht hatte.

Es wurden drei Disziplinen geschossen, los ging es mit Sportpistole 25 m Präzision. Es wurden 5 Schuss Probe geschossen, anschließend 15 Schuss Wertung. Weiter wurde mit Duellscheibe 5 Schuss Probe und 15 Schuss Wertung geschossen. Hier war Schnelligkeit gefragt. Die Scheiben zeigten sich für
3 Sekunden und waren dann wieder 7 Sekunden weggedreht.
Diese Disziplin ist eine gute Übung für Nachsuchen wenn man eine Kurzwaffe führt.
Nach der Mittagspause ging es gestärkt an den 100 m Stand.
Der Karabiner wurde sitzend, die Waffe aufgelegt geschossen.
Zwei Schuss Probe, 10 Schuss Wertung.
Alles in allem wurden gute Ergebnisse erzielt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.