Anzeige

JGV Mittelhessen: Diana Reintjes und Jagdhund Pepe sind das erste einsatzfähige Mantrailing-Team des Technischen Hilfswerk bundesweit.

Diana Reintjes mit Vermisstenspürhund Pepe. Bild: C. Lemke (THW)
Das bundesweit erste einsatzfähige Team zum Aufspüren von Vermissten (Mantrailing-Team) des Technischen Hilfwerks (THW) stammt aus Ebsdorfergrund/Mittelhessen.
Diana Reintjes vom Jagdgebrauchshundverein (JGV) Mittelhessen ist seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Rettungshundestaffel des Ortsverbandes Marburg des Technischen Hilfswerk (THW) aktiv.
Nun ist sie mit ihrem vierjährigen Ungarischen kurzhaarigen Vorstehhund-Rüden (Magyar Vizsla) Pepe bundesweite Vorreiterin des THW in Sachen Mantrailing (Vermisstenspürhund-Team).


Um diesen besonderen Status im THW zu erhalten mussten Diana und Pepe eine schwierige Prüfung für Vermisstenspürhunde bei der Feuerwehr in Rheinland Pfalz erfolgreich absolvieren.
Eine zweite, nicht minder anspruchsvolle, Prüfung bei der Hessischen Polizei folgte. Auch diese wurde durch das Team bestanden.

Im Rahmen der Überprüfung musste das Team nicht nur Personen aufspüren, sondern auch anzeigen wenn eine Person zum Geruchsträger gar nicht erst vor Ort war.
Die Überprüfung der Leistungen des mittelhessichen Teams erfolgte bei Trails in der Stadt, als auch im Wald.

Schon seit Mitte Juli 2012 wird das Team bei Real-Lagen - auch außerhalb der Hessischen Landesgrenzen - angefordert und eingesetzt.
Zurzeit gibt es in Hessen lediglich zwei einsatzfähig geprüfte Vermisstenspürhund-Teams (Mantrailer).
Diana und ihr Pepe sind bislang beim THW bundesweit das einzige einsatzfähige Team.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.