Anzeige

JGV Mittelhessen: Bernd Grüßges und Awa bestehen am 11.11. ihre HZP 2012 mit einem Spitzenergebnis

Bernd Grüßges mit seiner leistungsstarken PP-Hündin Awa vom breitem Wasser (VJP / HZP / VDH-HF) hier als Lehrgangsteilnehmer des JGV Mittelhessen auf dem Gebrauchshundeplatz in Schwabendorf. Foto: JGV Mittelhessen
Der Martinstag 2012 wird Bernd Grüßges vom Jagdgebrauchshundverein (JGV) Mittelhessen noch lange in sehr angenehmer Erinnerung bleiben:
Nahm er doch genau an diesem Tag mit seiner Pudelpointer-Hündin Awa vom breitem Wasser an der diesjährigen Herbstzuchtprüfung (HZP m. l. E.) des Jagdgebrauchshundverein (JGV) Tecklenburger Land teil.


Dass es sich bei seiner jungen Pudelpointer-Hündin Awa um eine sehr gut veranlagte, mit erkennbar sehr guten Gebrauchshundeeigenschaften ausgestattete, Vertreterin dieser alten deutschen Vorstehhundrasse handelt, hatten Bernd gegenüber schon einige, von der Hündin sehr begeisterte, Mitglieder des mittelhessischen Gebrauchshundevereins im Laufe des Ausbildungs- und Prüfungsjahres 2012 immer mal wieder erwähnt.

Zeigte die Hündin doch bereits bei ihrer ersten Zuchtprüfung, der Verbandsjugendprüfung (VJP), sehr gute Anlagen für ihre spätere Verwendung als vielseitig einsetzbarer Jagdgebrauchshund.
Bei den Übungstagen des Vereins glänzte die triebstarke Hündin mit ihren sehr geschätzten Anlagen, Fähigkeiten und selbstständigen Eigenschaften eines Gebrauchshundes, die einer konsequenten Führung und planmäßigen, intensiven Ausbildung durch Bernd bedurften.

So war es für viele Vereinskameraden und auch für die Übungsleiter im JGV Mittelhessen keine große Überraschung, wohl aber eine sehr erfreuliche Nachricht, dass die Hündin Awa vom breitem Wasser mit ihrem Führer Bernd Grüßges aus Kirchhain ein Spitzenergebnis durch die Leistungsrichtergruppe der HZP 2012 des JGV Tecklenburger Land am 11.11.2012 zuerkannt bekam.

Alle Fächer mit sehr guten Leistungen und genau 180 Punkten bestanden, lautete das stolze Ergebnis des mittelhessischen Gespanns!
Ein langes Jahr der intensiven Arbeit hat sich für die beiden Beteiligten, an dem einen wie an dem anderen Ende der Leine, nun gelohnt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.