Anzeige

Kampfsportschule Augsburg dominiert in der Paradedisziplin

Das Augsburger Team bei der SDM
Amberg: Trimax | An der am 06.07.2019 durch den Taekwon-Do Club Amberg unter der Schirmherrschaft der WKC Deutschland, sowie der BKO veranstalteten internationalen süddeutschen Meisterschaft nahmen auch sieben Sportler der Kampfsportschule Augsburg teil.

Nach seinem Titelgewinn im Vorjahr wollte Benjamin Rauch diesen auch hier verteidigen. Allerdings fand sich kein Gegner, der sich mit dem 37-Jährigen messen wollte. Den kampflos erworbenen Pokal für den Süddeutschen Meister 2019 lehnte er daraufhin ab. 

Ihre erste Kämpfe für die Kampfsportschule Augsburg absolvierten drei Sportler, die erst seit kurzem durch Cihan Selcuk und Kabüs Kaba trainiert werden.

Marcel Winbauer startete in der Newcomer Klasse im Vollkontakt. Er konnte seinen Gegner bereits zum Ende der ersten Runde mit einem Knock-Out Schlag auf den Ringboden strecken und den Kampf somit vorzeitig gewinnen. 
Da in dieser Klasse nach einem weiteren KO Sieg auch der Augsburger Dumitru "Dima" Frija ins Finale einzog, wurde der Sieger des Finales durch die Augsburger Coaches mittels Münzwurf entschieden, um nicht zwei Kämpfer der selben Schule gegeneinander kämpfen zu lassen. 
Somit konnte sich Marcel über den ersten Wettkampferfolg seiner Karriere freuen. Dumitru errang damit Platz 2 in der stark umkämpften Klasse.

Im K1 ging Alexander Muck für Augsburg an den Start. Leider verletzte sich der Newcomer bereits in den Anfangsminuten am Fuß. Er konnte den Kampf zwar zu Ende bringen, musste jedoch das Tempo aufgrund der Verletzung reduzieren und verlor knapp nach Punkten. 

Jasmin Bhinder trat zum ersten Mal in den Augsburger Farben an und sorgte für ein Feuerwerk im Ring. Sie dominierte taktisch perfekt eingestellt jede Gegnerin, die ihr vor die Fäuste kam und sicherte sich sowohl bei den Newcomern im Vollkontakt, als auch im K1 der Damen den jeweils ersten Platz und Titel der Süddeutschen Meisterin.

Cihan Selcuk, der die letzten drei Wochen aufgrund Erkrankung nicht trainieren konnte, zeigte eine ebenfalls dominante Leistung. Im K1 errang er deutlich in allen Kämpfen den Punktsieg, obwohl er in der Klasse bis 70kg und damit 6kg über seinem tatsächlichen Gewicht gegen teilweise deutlich schwere Gegner kämpfen musste. 
Der Titel ging auch in dieser Klasse nach Augsburg.

Das Highlight des Turniers lieferte Julia Hofstetter. Sie startete in zwei Klassen im K1 Kickboxen, sowie im Vollkontakt der Damen. Nach starken Leistungen konnte sie in zwei Klassen überragend den Titel mitnehmen und gab nur in einer Klasse, nach einem Münzentscheid den ersten Platz an Jasmin Bhinder ab.
Somit blieb sie an diesem Tag unbesiegt, was neben der starken Ringtaktik auch den Kampfrichtern nicht verborgen blieb, die sich für Julia als beste K1 Kämpferin des Turniers aussprachen, worauf die 25-Jährige durch den Veranstalter noch extra prämiert wurde.

Mit sieben Sportlern angereist, gingen letztendlich sieben erste Plätze, sowie vier zweite Plätze nach Augsburg, was neben den erfolgreichen Sportlern vor Allem auch das Coachteam aus Cihan Selcuk und Benjamin Rauch freute, die während des kompletten Turniers nahezu durchgehend im Einsatz waren, um ihre Schützlinge zu betreuen.

Insbesondere in den Vollkontakt und K1 Gewichtsklassen dominierten die Augsburger Farben und stellten damit das erfolgreichste Team des Turniers.

Mehr Informationen zur Kampfsportschule Augsburg und den Trainingszeiten sind auf der Homepage der KSS Augsburg, sowie bei Facebook und Instagram zu finden. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.