Anzeige

Alzenau bewegt sich! Der Trimmpfad von Alzenau

Der Wald ist kein Müllplatz - Schild am Parkplatzn beim Trimmpfad
  Alzenau: Trimmpfad | Alzenau gehört zu den vielen Orten, in denen einmal ein Vita-Parcours angelegt wurde. Den gab es noch im Jahre 2018, allerdings nicht mehr mit der originalen Ausstattung.

Der Beginn des Trimmpfads liegt wie in vielen Orten in der Nähe eines Sportplatzes. Allerdings liegt noch die am Stadion vorbeiführende Westumgehung zwischen Stadion und Trimmpfad. Hinter dem Stadion gibt es jedoch einen Fuß- und Radweg, welcher unter der Umgehungsstraße durch zum Trimmpfad führt. Möglicherweise entstand die Westumgehung erst nach dem Trimmpfad, und man wollte hier einen ungefährlichen Zugang schaffen. Es gibt daneben auch einen Weg über die Umgehungsstraße.

Nahe der Straße liegen ein Parkplatz und der Beginn des Trimmpfads. Der Trimmpfad zweigt von dem Hauptweg ab, und es folgen die Stationen 1 bis 6 in relativ dichter Folge, während zur nächsten Station ein großer Abstand ist - die Entfernung von Station 6 zu 1 ist ungefähr so groß wie zu Station 7.

Ein Stück nach Station 6 biegt der Trimmpfad auf einen Hauptweg ab. Vor der nächsten Wegekreuzung befindet sich Station 7. Danach muss man links abbiegen, während der Weg nach rechts geradewegs zu Station 1 führt.

Bis zur Station 9 bleibt der Trimmpfad auf dem geraden Hauptweg, um dann schräg nach rechts abzubiegen. Nach Station 11 bewegt man sich parallel zu dem Hauptweg wieder in Richtung Startpunkt.

Hinter Station 14 biegt der Trimmpfad nach links ab. Hier führt der Weg auf einer Schleife bis zum Waldrand und über eine Sanddüne bis kurz vor Station 15. Wäre man hingegen nach Station 14 geradeaus gelaufen, so wäre man direkt zu Station 15 gelangt. Die vorgesehene Strecke hingegen ist etwa fünf mal so lang wie die Direktverbindung.

Vonm Station 15 bis 19 verläuft der Weg in Richtung Stadion. Das letzte Stück, an welchem Station 20 liegt, führt dann wieder zum Hauptweg, auf welchem man noch ein kurzes Stück bis zu Station 1 laufen muss.

Der Trimmpfad wurde komplett mit einer neuen Beschilderung ausgestattet. Auf den weißen Schildern befindet sich oben der Text "Alzenau bewegt sich!". Auf den Stationsschildern ist zudem der Sponsor Lions-Club Aschaffenburg - Alzenau unten aufgeführt.

Die Geräte sind alle erneuert worden und in gutem Zustand. Sie stammen von unterschiedlichen Herstellern. Einige sind Baujahr 2016. Bei Station 8 (Klimmzug) wurde laut einer Mitteilung der Stadt Alzenau im Februar 2018 ein Austausch wegen Holzfäulnis durchgeführt. Es wurde eine moderne Metallkonstruktion aufgestellt, auf welcher das Baujahr 2017 angegeben ist. Auch an Station 10 befindet sich ein komplett aus Metall bestehendes Gerät.

Bei einigen Geräten könnte es sich auch um Eigenbauten aus Standardteilen handeln. Für die Slalomstangen an Station 16 wurden Kanthölzer verwendet. Auf deren Befestigung im Boden ist ein Herstellungsyahr 2013 angegeben.

Bei den Übungsstationen gibt es keine vollständige Übereinstimmung mit dem an einem Vita-Parcours vorgesehenen Angebot. Zunächst einmal sind die Stationen 1 und 2 vertauscht.
An Station 11 findet sich eine Station zum Hüpfen über einen Balken. Dies ist keine Vita-Parcours-Übung. Dort gibt es nur Froschhüpfen an Station 6, was auch in Alzenau noch vorhanden ist.
Die Übung an Station 13 gehört eigentlich zur Station 14. Dort stehen in Alzenau Geräte zum Bockspringen, was selbst im modernen Zurich-Vita-Parcours keine Übung ist. Der Slalomlauf von Station 16 hingegen gehört zwar nicht zum orginalen Vita-Parcours, aber zur modernen Variante.

Laut Zeitungsberichten ist wohl im Jahre 2009 eine größere Modernisierung erfolgt. Ein Pressebild zeigt die Station 1 mit neuem Stationsschild, während am Baum daneben noch die Infotafel vom Beginn des alten Vita-Parcours hängt. Dabei handelte es sich um die ältere Ausgabe dieses Schildes, bei dem nach einigen Jahren der Text geändert wurde. Darüber hing ein Wegweiser, welcher wie der heute angebrachte Wegweiser nach links zeigte.

Im Stadtplan von Alzenau lässt sich der Trimmpfad grob durch die Angabe "Vitaparcours" lokalisieren. Hier ist eine gestrichelte Linie eingezeichnet, auf welcher teilweise der Trimmpfad verläuft. Es handelt sich jedoch um keine Wegemarkierung, sondern um die Begrenzung des Naturschutzgebiets "Alzenauer Sande", in welchem sich der Trimmpfad zwischen den Stationen 7 und 17 befindet.

Übungen
01 - Beugen nach vorn, mit ausgestreckten Armen wieder aufrichten (02)
02 - Armkreisen vorwärts und rückwärts (01)
03 - Tiefes Kniewippen mit Armschwingen vorwärts
04 - Armkreisen beidarm nach links seitwärts zur Rumpfwippe links seitwärts und gegengleich
05 - Rumpfschwingen rechte Hand zum linken Fuß, aufrichten und gegengleich
06 - Hüpfen über Hindernis
07 - Armkreisen seitwärts Arme vor dem Körper seitwärts nach außen kreisen, Übung nach innen kreisend wiederholen
08 - Klimmzug
09 - Flanke über Hindernis und untendurch zurück
10 - Rumpfkreisen nach links, gegengleich wiederholen
11 - Hüpfen (-)
12 - Wechselsprung
13 - Sprung über Hindernis Vorwärtshüpfen links und rechts über Baumstamm (14)
14 - Bockspringen (-)
15 - Stütz
16 - Slalomlauf Jede Stange im Slalom umlaufen (-)
17 - Liegestütz
18 - Beinspreizen / Armschwingen Beinspreizen links seitwärts mit Armschwingen seitwärts und gegengleich
19 - Hangeln
20 - Balancieren vorwärts und rückwärts
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.