Anzeige

"Segen bringen, Segen sein" - Hörbacher Sternsinger sammeln für Kinder in Not

Die Sternsinger der Pfarrgemeinde St. Andreas Hörbach waren ganz schön stolz. Am Sonntag, 06.01.2013 waren acht kleine und große Könige in ihren prächtigen Gewändern in Hörbach unterwegs zu den Menschen. An unzählige Türen schrieben sie ihren Segensspruch „20*C+M+B+13“, Christus Mansionem Benedicat. Das Ergebnis ihres Engagements kann sich wahrlich sehen lassen: Insgesamt 923,90 gespendete Euros kamen bei der Sammlung zusammen, mit denen Not leidende Kinder in aller Welt unterstützt werden. Die diesjährigen Spenden gehen an die 20 palottinischen Internate in Indien. Passend zum aktuellen Leitwort stellten die engagierten Mädchen und Jungen damit klar: Sie bringen nicht nur den Segen zu den Menschen, sie sind zugleich selbst ein Segen für die Kinder dieser Welt.

„Es hat super viel Spaß gemacht“, freuten sich alle Sternsinger. „Unsere Sammeldosen waren zum Schluss richtig schwer, weil so viele Leute Geld hineingeworfen haben. Jetzt können wir den Kindern auf der ganzen Welt helfen.“ Der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Markus Obermaier war vom Einsatz der acht Kinder und Jugendlichen in seiner Gemeinde begeistert. Als Anerkennung erhielten die acht Sternsinger jeweils eine Urkunde des Kindermissionswerks und konnten die vielen gespendeten Süßigkeiten unter sich aufteilen.

Bundesweit beteiligten sich die Sternsinger in diesem Jahr an ihrer 55. Aktion Dreikönigssingen. Wie überall in Deutschland machten sie durch das diesjährige Aktionsthema „Gesundheit“ deutlich, dass Kinder überall auf der Welt das Recht auf medizinische Versorgung haben. Die Finanzierung von Gesundheitsstationen in ländlichen Gegenden, die Unterstützung von Vorsorgeuntersuchungen und kostenfreier Behandlungen von Mädchen und Jungen in medizinischen Einrichtungen, die Förderung von Aufklärungsprogrammen in den Bereichen Hygiene, Ernährung und Prävention, die Anschaffung von medizinischem Gerät oder die Ausbildung von Ärzten und Krankenpflegern – zahlreiche Projekte werden von den Sternsingern im Themenbereich bereits unterstützt.

Doch nicht nur die Kinder in den Projekten in Tansania profitieren vom Einsatz der kleinen Könige in Deutschland. Straßenkinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Mädchen und Jungen, die nicht zur Schule gehen können, denen Wasser und Nahrung fehlen, die in Kriegs- und Krisengebieten, in Flüchtlingslagern oder ohne ein festes Dach über dem Kopf aufwachsen – Kinder in mehr als 100 Ländern der Welt werden jedes Jahr in Projekten betreut, die mit Mitteln der Aktion unterstützt werden.

Die Sternsinger aus Hörbach haben sich auf ihre Aufgabe vorbereitet. Sie kennen die Nöte und Sorgen von Kindern rund um den Globus und sorgen mit ihrem Engagement für die Linderung von Not in zahlreichen Projektorten. Sie sind eben ein Segen!

Vielen Dank an unsere diesjährigen Sternsinger:
Anna Lena Neubauer, Katharina Oswald, Johanna Leitmeier, Alena Birzele, Susanne Kühnel, Julius Schlegtendal sowie Nicole und Marco Wolf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.