Anzeige

Für Kinder unterwegs - Eine Schule öffnete ihre Türen

Plüschtier "Policat" 150 cm groß, 8 kg schwer, zeigte mit dem Wegweiser zu den Projekträumen der Gemeinschaftsschule "Erich- Mäder"
Altenburg: Gemeinschaftsschule | Das Projektteam „Policat“, siehe auch www.policat.de, war am Samstag, 25.01.2013, zum Tag der offenen Tür in der Gemeinschaftsschule „Erich-Mäder“ in Altenburg mit seinem Präsentationsstand eingeladen worden. Eltern, Lehrer, Erzieher und Schüler konnten sich an diesem Tag live überzeugen, welche Arbeitsgemeinschaften und Projekte im Jahr 2013 im Schulbereich angeboten werden. Ein Wegweiser vor dem Schuleingang lud Besucher in zehn projektbezogene Klassenräume ein. Im Klassenraum 009 war das Plüschtier „Policat“ (150 cm groß und 8 kg schwer) mit der Magnettafel „Policat rät: Nicht nur Schokolade!“ im Einsatz. Hier konnten kleine Besucher mit ihren Eltern Verhaltensregeln zum Thema „Geh nicht mit Fremden mit! Nimm nichts von Fremden an!“ erfahren. Insgesamt über 80 Schüler werden in mehreren Gruppen von der Horterzieherin Gabriele Schuster im Hortbereich mit den Präventionsmaterialien „Nina und der Fremde“ und „Policat rät: Nicht nur Schokolade!“ geschult. Dieses Projekt läuft noch sieben Monate. In den Gesprächen mit Eltern und Kindern erfuhr das Policat-Team an diesem Tag, dass die Kinder von diesem Projekt begeistert sind und mit Spannung den nächsten Kurs erwarten. Erfreut war das Policat-Team darüber, dass ein Kind dieses Projekt schon aus seiner Zeit im Kindergarten „Bärenstark“ her kannte. Seine Mutter bestätigte, dass dieses Angebot dem Kind viel Freude bereitet und zu Hause voller Begeisterung davon erzählt.

Steffen Gründel und seine Frau Walburga Gründel-Syring (Policat-Team) nutzten auch die Gelegenheit, Kinder, Eltern und Pädagogen die ehrenamtliche Arbeit des „Weißen Ringes“ nahe zu bringen. Was ist der „Weiße Ring“, was sind Opfer, wie sieht die Opferhilfe aus, was ist Zivilcourage, was ist Cybermobbing? Diese vielen Fragen konnten auch mit Hilfe des Informationsblattes „direkt“, Ausgabe 01/2013, den neugierigen Besuchern erläutert werden. Wer glaubt, Kinder waren zu diesem Thema uninteressiert, der irrt.
2
1
1
1
1
3 1
1 1
3 1
1
3 1
1
1 1
1 1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Osterländer Volkszeitung | Erschienen am 09.02.2013
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
715
Marco Kersten aus Altenburg | 27.01.2013 | 12:16  
497
Steffen Gründel aus Altenburg | 28.01.2013 | 20:46  
29.116
Gundu la aus Waghäusel | 17.02.2013 | 10:18  
9.052
Uwe Zerbst (Thüringen) aus Gotha | 06.04.2013 | 21:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.