Anzeige

Tierischer Auftritt in Stadträtesitzungen

Steffen Gründel aus der Skatstadt Altenburg wurde von der Thüringer Ehrenamtsstiftung und einer Einzelperson für die Nominierung vorgeschlagen.
Altenburg, Gößnitz, Schmölln: Das Präventionsprojekt für Kinder „Policat rät: Nicht nur Schokolade!“ war im September 2012 in Rathäusern im Altenburger Land unterwegs. Ein Hingucker war das 150 cm große Plüschtier „Policat“. Ziel aller drei Auftritte war, die Abgeordneten zu informieren und für zwei bedeutende Abstimmungen zu aktivieren. Denn das Projekt und diese ehrenamtliche Arbeit erhielten in diesem Jahr zwei beachtliche Ehrungen. Zum Einen wurden Steffen Gründel durch die Jury der Thüringer Ehrenamtsstiftung, MDR1 Radio Thüringen und dem MDR Thüringen-Journal zum Thüringer des Monats Februar 2012 gewählt, zum Anderen wurde dieses Projekt für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Schon diese Nominierung für diesen deutschlandweiten Preis ist eine hohe Würdigung der ehrenamtlichen Tätigkeit. Sollte durch die hochkarätig besetzte Jury des Deutschen Stiftungsrates im September dieses Projekt zur Wahl zum Publikumspreis zugelassen werden, sind alle Menschen aufgerufen, ihre Stimme für dieses Projekt abzugeben. Dazu erfolgt zu gegebener Zeit noch eine Mitteilung über unsere Homepage www.policat.de. Gleichzeitig bitten wir in dieser Angelegenheit auch um die Mithilfe der Medien.

Auch die Wahl zum Thüringer des Jahres von 07.12. bis 15.12.2012 ist eine Publikumsabstimmung und muss organisatorisch gut vorbereitet sein. Immerhin hängt an beiden Preisen nicht nur ein Titel daran, sondern sie sind auch mit einer stattlichen Summe von insgesamt 12.000 Euro dotiert, die ausschließlich projektbezogen eingesetzt werden können. Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen, viele Befürworter des Projektes, Politiker, Facebook-Freude und die ganze Familie fiebern bis zum Tag des Entscheides mit. Also, es wird bis in die Vorweihnachtszeit spannend bleiben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.