Anzeige

Wir machen weiter!

Altenburg: prinzenraub | Am vergangenen Sonntag machte sich wiedereinmal eine Busladung Prinzenräuber auf die Reise, es ging in die sächsische Bergstadt Freiberg. Anläßlich ihrer 850 Jahrfeier waren wir zur Teilnahme am großen Festumzug geladen und da bekannterweise unser Kunz von Kauffungen auf dem Freiberger Marktplatz sein unrühmliches Ende fand, passten wir bestens in's Bild. Die ganze Veranstaltung machte einen bestens organisierten Eindruck, wir fühlten uns herzlich aufgenommen und sogar ein LKW wurde für die Enthauptungsszene des Kunz zur Verfügung gestellt. Für unzählige Schaulustige und uns war es ein echt gelungenes Erlebnis.
Natürlich spielte leider auch ein heikles Thema eine nicht unwichtige Rolle: Wie geht es mit den Barbarossa - Festspielen weiter!
Eine Antwort gibt es zur Zeit nicht, aber eines ist klar. Egal wie der Stadtrat sich entscheidet, unser Prinzenraubverein wird davon nicht untergehen. Wir werden alles versuchen um die siebenjährige Erfolgsstorry irgendwie, irgendwo und irgendwann weiterzuführen, für uns und für die Stadt Altenburg.

Meiner Meinung nach müßte man doch wenigstens versuchen, all diejenigen an einen Tisch zu holen, denen etwas an der Weiterführung der Festspiele liegt, um Möglichkeiten zu finden, welche die Stadt Altenburg finanziell nicht überfordern.
15000 zufriedene Festspielgäste 2012, welche sicher den einen oder anderen Euro in der Stadt ließen sind doch auch ein Argument.
Zum Schluß noch ein Termin in eigener Sache. Am 7.7.2012 16.00 und 21.30Uhr ist in Kraschwitz der Prinzenraub als Straßentheater zu sehen. Wer dazu Lust verspürt ist herzlich willkommen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Osterländer Volkszeitung | Erschienen am 07.07.2012
1 Kommentar
20.115
Martina Köhler aus Göhren | 04.07.2012 | 20:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.