Anzeige

Die Theatergruppe ´s Brucker Brett´l spielt „Das tapfere Schneiderlein“

Alling: Steffelwirt (Brettl-Scheune) | Die Theatergruppe ´s Brucker Brett´l spielt „Das tapfere Schneiderlein“ frei bearbeitet nach dem Original der Gebrüder Grimm, von Gerda Marie Scheidl unter der Regie von Heike Limmer.

Zum Inhalt:
Es war einmal ein armer Flickschneider, so fängt auch unser Märchen an. Eines schönen Tages wird er beim Essen eines Pflaumenmusbrotes durch einen Schwarm Fliegen gestört. Er tötet mit einem Schlag sieben Fliegen und näht sich mit Begeisterung einen Gürtel auf dem steht: „Sieben auf einen Streich“.
Die Leute lesen seinen Gürtel und denken bei den sieben Getöteten, an sieben Menschen, und halten ihn für einen tapferen Helden.
So verspricht der König dem Schneiderlein seine Tochter und das halbe Königreich, wenn er das Land von den Ungeheuern, nämlich den zwei Riesen, einem Einhorn und einem Wildschwein befreit. Und schon macht sich das tapfere Schneiderlein auf, diese Abenteuer zu bestehen.
Die Moral von der Geschichte ist, dass auch der Schwache, wenn er nur selbstbewusst und einfallsreich ist, Großes erreichen kann.

Aufgeführt wird das Stück ab dem 01. Dezember bis einschließlich 16. Dezember 2012.

Samstags und Sonntags ab 16.00 Uhr (Einlass ab 15.30 Uhr)
in der Brett’l-Scheune beim Steffelwirt (Dorfstraße 7, 82239 Biburg).

Der Eintritt kostet 6.- € pro Person.

Vorbestellungen und Kartenverkauf:

1.) Telefonische Reservierung: ab sofort unter Tel 08141/ 290816 oder 0176/ 64622782 von Montag bis Freitag zwischen 09.00 und 18.00 Uhr.

2.) Online-Reservierung: ab sofort. Bitte heben Sie unter Kommentar das Aufführungsdatum, die Anzahl der Karten und den gewünschten Tisch an. Sie erhalten dann schnellstmöglich eine Bestätigung oder einen Alternativvorschlag.

3.) Vorverkauf und Abholung der Karten ab sofort jeweils freitags von 16.00 bis 18.00 Uhr bei Familie Pulfer, Augsburger Str. 13, 82256 Fürstenfeldbruck

Mehr Informationen gibt es unter www.bruckerbrettl.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.