Anzeige

Telekom und der Service

In der HAZ vom 06.08.2012 war ein Artikel im Wirtschaftsmagazin über die Kostenfallen auf der Telefonrechnung. Da mir das nicht bekannt war machte ich mich auf den Weg in die Hauptfiliale der Deutschen Telekom in Hannover, Bahnhofstraße. In einem Leserbrief an die HAZ habe ich folgendes Erlebnis geschildert:

Sehr geehrte Damen und Herren,
in Ihrem Bericht von Montag den 06.08.2012 berichten sie über die Kostenfalle und unbemerktes Auftreten bei der Telefonrechnung. Auf Grund ihres Berichts bin ich zur Hauptfiliale der Deutschen Telekom in Hannover, Bahnhofstrasse gegangen um die Telefonnummer sperren zu lassen, welche die „Beträge anderer Anbieter“ verhindern soll. Auf mein Anliegen bekam ich die Antwort : „Davon wissen wir nicht und kennen wir auch nicht.“ Durch herumfragen im Kollegenkreis einschließlich dem stellvertretenen Geschäftsführer bekam ich nur ein Schulterzucken mit der Antwort: „Da müssen sie selber beim Vertrieb anrufen, und außerdem was schon in der Zeitung steht.“ Ich weigerte mich den Laden zu verlassen bis mein Ersuchen zum Erfolg führen würde. Der Herr der mich bediente griff zum Telefon um sich Rat zu holen und er wurde nach dem dritten Versuch fündig. Man sagte Ihm das es sich um sogenannte 010er Telefonnummern handele, über diese sich Unternehmen ihr Geld per Telefonrechnung abbuchen. Es brauchte nur noch einige Minuten und die besagte 010er Telefonnummer war gesperrt welches mir sofort auf dem Bildschirm in der Hannoverschen Hauptfiliale gezeigt werden konnte. Einen Tag später bekam ich eine schriftliche Abänderungsbestätigung für meinen Telefonanschluss. Ich finde es schon als sehr bedenklich, dass man in der Hauptfiliale der Deutschen Telekom der Landeshauptstadt Hannover über solche Vorgänge und die Möglichkeit der Abänderung nicht Bescheid weiß.

Dirk Bethge, Algermissen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.