Anzeige

FREIE WÄHLER informieren +++ Nachzahlung für niederländische Rentner +++ FREIE WÄHLER informieren

Michael Teuner, Vorsitzender des Integrationsrates und Ratsherr der Stadt Gronau für die unabhängige Wählergemeinschaft Pro! Gronau e.v.

Eine gute Nachricht gibt es für alle in Deutschland lebenden niederländischen Rentner: Sie dürfen sich auf eine Nachzahlung aus der niederländischen Rentenkasse freuen.
Bereits zum 1. Juni 2011 wurde in den Niederlanden die „Koopkrachttegemoetkoming Oudere Belastingplichtige“ eingeführt, was übersetzt so viel bedeutet wie Kaufkraft-Zuschuss für Rentner. „Das Gesetz war aber so angelegt, dass Niederländern, die zum Beispiel in Deutschland leben und dort ihre Rente beziehen, ein Zuschuss verweigert wurde“, berichtet Michael Teuner – selbst Niederländer und Vorsitzender des Gronauer Integrationsausschusses. Er begleitete die Regelung von Anfang an kritisch: „Sie steht eindeutig im Widerspruch zur – durch Europarecht garantierten – Personenfreizügigkeit und führte deshalb bereits zu mehreren Gerichtsverfahren.“

Nachdem auch die EU-Kommission ankündigte, ein Vertragsverletzungsverfahren gegen den niederländischen Staat einzuleiten, knickte die Regierung in Den Haag ein. Sie ist nunmehr verpflichtet, die einbehaltenen Zuschüsse rückwirkend auszuzahlen.

Der Zuschuss steht grundsätzlich jedem (niederländischen) Rentner zu und ist an keinerlei Bedingungen geknüpft.

In Gronau leben über 3000 Niederländer, viele von ihnen sind Rentner. Für ein niederländisches Rentnerehepaar beträgt die einbehaltende Summe immerhin 1552,26 Euro.

► Bei Rückfragen steht Michael Teuner unter Mail-Adresse :
fraktion@pro-buergerschaft.de
zur Verfügung (gerne auch in niederländischer Sprache).

Quelle: Westfälische Nachrichten/Michael Teuner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.