Anzeige

Ein Untersuchungs-Missbrauch sollte nicht betrieben werden

"Wie häufig sollte man eine Blutuntersuchung machen lassen? fragt ein Internet-User
Wie häufig sollte man eine Blutuntersuchung machen lassen um zu testen ob irgendein Mangel besteht? Oder sollte man das nur machen lassen wenn man sich nicht wohl führt?
Antwort:
"Einfach so werden Blutuntersuchungen nicht gemacht. Entweder, weil man Beschwerden hat, oder der Verdacht auf einen Mangel besteht oder aber im Rahmen einer Vorsorge. Der Gesundheits-Check-Up steht einem ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre zur Verfügung. Es ist immer ganz gut, wenn man auf eine ausgewogene Ernährung achtet, dann kann man vorher schon einen bestimmten Mangel ausschließen. Also: gesund essen und alles ist gut!"
Internet User.
Jeder darf normalerweise frei leben.
Orthopädische Einlagen sollten nur bei Bedarf eingesetzt werden und es soll nicht so wegen so etwas missbraucht und misshandelt werden. Orthopädische Einlagen können teuer sein.

Ärzte sind durchaus freischaffende Künstler und können sowieso Behandlung ablehnen.
Von einem Arztbesuch sollte man sich nicht soviel versprechen, weil das ist nicht immer sicher ob Unterlagen von ihnen dann so stimmen. Die Beschilderung wirkt auch von den Städten wirr.
Eine Unfallpraxis ist schon nur für Unfälle und nicht für etwas anderes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.