Anzeige

Vier Schulen im Landkreis Aichach-Friedberg profitieren vom Ganztagsschulprogramm des Bundes

Berlin, 4. August 2008 – Eine erste positive Bilanz zieht der Augsburger Bundestagsabgeordnete Heinz Paula (SPD) für das Ganztagsschulprogramm der Bundesregierung. Auf Nachfrage von Heinz Paula an das Bayerische Ministerium für Unterricht und Kultus, das die Bundesgelder verwaltet, wie viel Gelder in den Landkreis Aichach-Friedberg geflossen sind, ist die Antwort eine äußerst erfreuliche.

Nach Angaben vom Landesministerium erhalten insgesamt vier Schulen 3,9 Millionen Euro aus dem Investitionsprogramm „Zukunft Bildung und Betreuung“, das noch zu Zeiten der SPD-geführten Bundesregierung in 2003 ins Leben gerufen wurde. Offiziell läuft das Programm, das den Ländern 4 Milliarden Euro für Investitionen in Ganztagsschulen bereitstellt, Ende 2009 aus.

„Das ist eine erfreuliche Bilanz für die Ganztagsschulförderung. Davon profitieren auch viele Familien mit Kindern“, so der Bundestagsabgeordnete. Eine besonders erfreuliche Tatsache ist, dass eine Förderschule (Elisabethschule Aichach), eine Volksschule (Geschwister-Scholl-Volksschule sowie die zwei Landkreis-Gymnasien in Aichach und Friedberg eine Förderung erhalten. „Es ist mir ein Anliegen, dass die Förderung bei den Schülerinnen und Schülern möglichst vieler Schularten ankommt“, so der Betreuungsabgeordnete der SPD für den Landkreis.

Für Paula ist aber auch wichtig, dass die Bundesmittel ausschließlich dafür genutzt werden, um „echte Ganztagsklassen“ zu schaffen. Nachdem sich die Staatsregierung nun dafür entschieden habe, die Bundesmittel vor allem in die Gymnasium zu lenken und damit das G 8 zu finanzieren, werde es laut ihm höchste Zeit, dass sie einen eigenen Beitrag zugunsten der Ganztagsförderung an Grund-, Haupt- und Realschulen leiste. Die Nachfrage sei derzeit weitaus größer als das Angebot.

Welche schwäbische Schulen mit in die IZBB-Förderung aufgenommen wurden und wie hoch die Fördersumme laut Zuwendungsbescheid der Regierung von Schwaben war, kann im Wahlkreisbüro von Heinz Paula unter der Telefonnummer 0821-30127 abgefragt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.