Anzeige

Vier Siege stehen zwei Niederlagen gegenüber.

Starkes Wochenende für Aichacher Sportkegler.

Vier Siege stehen zwei Niederlagen gegenüber.

Adolf Öchsler jun. (456), Christian Kosmak (453), Georg Gabriel (450) und Stephan Geisler (441) kegelten stark auf .

SV Petroplus Ingolstadt I – TSV Aichach I 2622 : 2639
Nach einem wahren Krimi und einem, bis zum Schluss, spannenden Kegelspiel konnte die erste Herrenmannschaft am Donnerstag beide Punkte mit in die Paarstadt nehmen. Starter Adolf Öchsler jun. mit phantastischen 456 Zählern, holte 50 Gute. Mit starken 435 Holz machte Manfred Kappel weitere 26 Kegel gut. Aichach´s dritter Starter Dominik Seebach (422) gab 32 Kegel ab. Ersatzspieler Georg Gabriel, mit starken 450 Holz, baute den Vorsprung auf 56 Holz aus. Der stark spielende Christian Kosmak (453), konnte die Aichacher Führung auf 89 Zähler ausbauen. Schlusskegler Benjamin Küchler (423) hatte gegen den überragend aufspielenden Michael Hengl einen überaus schweren Stand, er büßte 72 Holz ein, aber am Ende stand der knappe Aichacher Sieg fest.

TSV Aichach II – TSV Ingolstadt-Nord II 2545 : 2436
Aichach II feiert einen klaren Sieg gegen TSV Ingolstadt-Nord. Kurt Hagl (415) und Josef Heil (423), handelten sich als Starter 13 Schlechte ein. Der gut aufgelegte Stephan Geisler (447) und sein Teamkollege Hans-Peter Frühbauer (414) wandelten im Mitteldurchgang den Rückstand in einen Vorsprung von 49 Zählern um. Das Schlussduo Georg Gabriel, mit überzeugenden 449 Holz, und Franz Gabriel (397), hatten ihre Kontrahenten jederzeit im Griff und sicherten dabei zwei wichtige Punkte für ihr Team.

TSV Aichach III –VfB Friedrichshofen II 2305 : 2504
Eine überaus deutliche Niederlage musste die dritte Herrenmannschaft auf den Heimbahnen hinnehmen. Das schwach spielende Startduo, mit den Ersatzspielern Adam Schlicker (348) und Tomas Zastrow (335) gaben 136 Holz ab. Das gut aufgelegte Mittelpaar mit Georg Kohlrus (417) und mit Markus Schwarzenbacher (406) konnte den Rückstand um 12 Holz verringern. Klaus Maurer, mit starken 432 Kegel, und der angeschlagene Helmut Schroll (367) konnten dem Spiel im Schlussdurchgang keine Wendung mehr geben.

SK Lenting IV – TSV Aichach IV 2164 : 2167
Die schwach spielenden Christian Ziegler (329) und Reinhold Küchler (321) hatten keinen guten Start , beide mussten 90 Schlechte hinnehmen. Die Mittelpaarung mit Günther Geisler (399) und Anton Kroha (370) konnten die Miesen in 29 Gute umwandeln. Im Schlussdurchgang verloren Adam Schlicker (357) und Thomas Zastrow (391) fast den ganzen Vorsprung aber es reichte noch zu einem glücklichen Sieg.

TSV Aichach Damen I – TSV-SKC Baar-Ebenhausen II 2357 : 2348
Zwei unheimlich wichtige Punkte erkegelte sich die erste Damenmannschaft. Die Ersatzspielerin Magdalena Küchler (356) und Rosemarie Walter (365) gaben im ersten Durchgang 73 Holz ab. Das Mittelduo Gerda Aigner (397) und Marie Elschleger, mit sehr starken 438 Holz, machten aus den Miesen 13 Gute. Gertraud Huber, mit guten 409 Holz, und Irene Öchsler (392), machten das Spiel im Schluss-drittel zu einem Krimi, sie konnten mit den letzten Schüben den viel umjubelnde Sieg sicherstellen.

KV Stepperg I – TSV Aichach Damen II 1580 : 1467
Mit einer deutlichen Niederlage musste die zweite Damenmannschaft am Sonntag-nachmittag die Heimreise antreten. Sandra Geisler (381) und Magdalena Küchler (360) verloren als Starterinnen 49 Kegel. Weitere 64 Kegel büßten Anna Geisler (341) und Anita Tartler (385) im Schlussdurchgang ein.

Die nächsten Spiele: Samstag, 14.00 Uhr Damen I – BC Schretzheim II 17.00 Uhr Herren I – SKV Neuburg I.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.