Anzeige

Südbayerischer Meister kommt aus Aichach

  Massimo Ziegler wird südbayerischer Meister, Leon Ehleider in der Top Ten
 
Die Südbayerische Meisterschaft im Jugend-Kartslalom wurde heuer in Bad Aibling ausgetragen. Von den insgesamt 493 Aktiven aus ganz Südbayern waren am Ende nur 140 Fahrer, die sich auf sechs Altersklassen aufteilten, und nach fünf Qualifikationsläufen unter den Besten waren, startberechtigt.

Vom MC Aichach schafften es Leon Ehleider und Massimo Ziegler sich für dieses Top-Event zu qualifizieren. Nach der Fahrervorstellung und fünfzehnminütiger Streckenbegehung ging es los. In der Klasse 2 traten 32 Fahrer gegeneinander an. Leon Ehleider konnte am 1. Tag der zweitägigen Veranstaltung nach zwei sehr schnellen Wertungsläufen auf dem eng gesteckten Parcours den 7. Platz belegen.
Als drittletzter Starter von 28 Fahrern in der Klasse 3, die Startplätze ergaben sich aus den eingefahrenen Punkten aus den Qualifikationsläufen, ging Massimo Ziegler ins Rennen. Wie gewohnt war er sehr schnell unterwegs und setzte mit der besten Trainingszeit gleich mal ein Zeichen für die Konkurrenz. Diese Zeit konnte er allerdings beim 1. Wertungslauf nicht ganz halten und wurde Vierter. Den zweiten Lauf absolvierte Massimo sehr souverän und ihm gelang der erhoffte Einstieg in die Veranstaltung. Am Ende des ersten Tages bedeutete dies Platz zwei für ihn. 24 Stunden später galt es dann, die beiden restlichen Läufe auf einem neuen Parcours zu bestreiten. Die Startaufstellung ergab sich aus der Platzierung vom Vortag.
Hoch motiviert ging Leon an den Start. Im Trainingslauf  konnte er die schnellen Zeiten der anderen Fahrer mithalten, hatte jedoch zwei Pylonenfehler. Daher entschied Leon sich beim dritten Wertungslauf, verhaltener zu fahren, was ihn ein paar Plätze zurück warf. Im vierten Wertungslauf des Wochenendes riss er das Ruder mit einem 7 Zehntel schnelleren Lauf noch einmal herum und konnte am Ende den 9. Platz in Südbayern mit nach Hause nehmen. Sein Ziel, in die Top Ten der Besten zu fahren hatte Leon damit erreicht und freute sich über zwei schöne Pokale und eine Medaille.
Motiviert, aber auch voll konzentriert, ging Massimo in den 3. Wertungslauf. Wie gewohnt war er sicher unterwegs, allerdings fehlten ihm fünfzehn Hundertstel auf den zweiten Platz und er rutschte auf Platz 3 zurück. Im letzten Durchgang behielt er erneut die Nerven und lieferte wiederum eine fehlerfreie und schnelle Fahrt ab und übernahm die Führung. Diese Nervenstärke fehlte dem bis dahin führenden und letzten Starter der Klasse 3 aus dem Bayerischen Wald der sich beim letzten Lauf vier Strafsekunden durch zwei Pylonenfehler einhandelte. Massimo, der bereits zum fünften Mal an einer Südbayerischen Meisterschaft teilnahm, stand als Sieger fest und konnte sich Südbayerischer Meister nennen. In den vergangenen Jahren hatte er sich die Plätze 2, 3, 4 und 5 erkämpft. Der Titel fehlte noch. Durch den Sieg hat er sich zum dritten Mal für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Zuvor darf er noch an zwei Fördertrainings des ADAC Südbayern teilnehmen und ein Wochenende im Sportcamp Inzell verbringen. Dort steht Mental Coaching, Konzentrationstraining und Ernährung auf dem Programm. Im Oktober wird Massimo dann die Farben des MC Aichach bei der Deutschen Meisterschaft in Baden-Baden vertreten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 02.09.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.