Anzeige

Square Dance zu Corona Zeiten

Corona trifft alle Sportarten, manche allerdings besonders. Da Square Dance mit viel "Körperkontakt" verbunden ist, leidet unsere Sparte besonders. Wir tanzen zu acht in einem Quadrat und geben uns dauernd die Hände. Beim Swing geht es dann so richtig zur Sache ;-) , denn das ist dann eine engere, schnelle Drehung mit einer der Damen aus dem eigenen Square (Quadrat). Nix is!
Letztes Jahr konnten wir nur ein einziges Mal tanzen, dann kam der Lockdown und aus war es. Wie lange wir warten müssen ist ungewiß, länger jedenfalls als alle anderen Tanzsportarten.
Zwischenzeitlich versuchen einige Caller und auch Vereine über die Plattform "Zoom" ihre Tänzer zu erreichen. Virtuelles Tanzen ist jetzt im Kommen. Man bekommt einen Link, ein Paßwort und los geht's.
Schon etwas ungewohnt, so allein in der Küche oder im Wohnzimmer ... aber man sieht auf dem Bildschirm seine Freunde, neue Tänzer und natürlich den Caller. Spannend, das letzte Mal waren wir über 50 Tänzer (an Sylvester sogar über 125) aus 6 verschiedenen Ländern.
Es ist natürlich auch eine Herausforderung, wenn man sich seine restlichen Mittänzer im Geiste vorstellen muß, aber was tut man nicht alles, um in Kontakt zu bleiben und auch um die Tanzfiguren nicht zu verlernen. Es gibt sogar einen "Fernunterricht" für ein Paar, die Square Dance lernen wollen.
So interessant diese Entwicklung auch ist, wir freuen uns alle, wenn wir uns wieder die Hände reichen können, die Petticoats fliegen und ein "Thank You" durch den Raum schallt.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH17 myheimat aichacher | Erschienen am 06.02.2021
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.