Anzeige

Schwabenläufe in Bobingen und bei MAC Königsbrunn

Am Samstag, 20.05.2017, traten die Aichacher Kartfahrer zum 2. Schwabenpokallauf beim ASC Bobingen an. Der Kurs war auf eine schnelle Fahrweise ausgelegt.
In der Klasse K1 konnten sich Philipp Friedl und Adrian Limmer nach 2 schnellen, fehlerfreien Läufen über die Plätze 6 und 7 freuen. Es folgten Hannah Weiher (11.), Stefan Habek (13.) und Michael Lippl (15.).
Für die Klasse K2 gingen 5 Fahrer aus Aichach an den Start: Leon Ehleider (7.), Elias Schwarzmaier (14.), Timo Bellenbaum (16.), Katharina Lichtenberger (22.) und Noah Schipf (23.).
Die Aichacher K3-Fahrer wurden wieder von Massimo Ziegler angeführt, der sich nur einem Konkurrenten geschlagen geben musste. Er kam nach zwei Top-Läufen auf den 2. Platz. Es folgten Niklas Feiler (7.), Niklas Stahler (8.), Danny Friedl (20.), Alexander Biasizzo (21.) und Ulrike Stolz (25.).
Drei Plätze in Folge für den MC belegten in der Klasse K4 Tobias Reitz (5.), Alexander Stahler (6.) und Jim de la Vigne (7.). Vanessa Witzenberger holte den 13. und Paul Schneider den 18. Platz.
In der Klasse K5 erreichte Mario Hermann einen guten 4. Platz.

Gleich am nächsten Tag, 21.05.2017, traten die MC'ler in Königsbrunn zum 3. Schwabenpokallauf an. Der MAC hatte einen schnellen Parcour gesteckt.
Schon gut los ging es für die Aichacher in der Klasse K1. Adrian Limmer fuhr sehr schnelle Zeiten und sicherte sich trotz 2 Fehlern den 2. Platz in seiner Klasse. Die restlichen Aichacher Fahrer der Klasse 1 konnten sich im vorderen Mittelfeld platzieren und so holten sie sich die Plätze direkt nacheinander: Philipp Friedl 4., Michael Lippl 5., Hannah Weiher 6. und Stefan Habek 7. Alle freuten sich bei der Siegerehrung über die guten Platzierungen.
Die Wertung der Klasse K2 wurde aus Aichacher Sicht von Leon Ehleider, Platz 4, angeführt. Eine Pylone kostete ihn den 2. Platz. Timo Bellenbaum fuhr schnelle, fehlerfreie Läufe und wurde dafür mit einem 5. Platz und einem Pokal belohnt. Katharina Lichtenberger wurde 14., Elias Schwarzmaier 17..
Dem Heimvorteil der Königsbrunner musste sich Massimo Ziegler (Klasse K3) beugen. Er wurde hinter zwei MAC'lern 3.. Niklas Stahler fuhr nicht in gewohnter Geschwindigkeit, konnte aber als 7. gewertet werden. Auch Niklas Feier fehlte der Speed, er wurde 11., Danny Friedl 17. und Ulrike Stolz 20..
In der Klasse K4 erreichte dank fehlerfreier Fahrt Matthias Stolz einen tollen 6. Platz, gefolgt von Jim de la Vigne (7.) und Alexander Stahler (10.). Nacheinander auf die Plätze 14, 15 und 16 kamen: Vanessa Witzenberger, Tobias Reitz und Joel Kurrer. Jasmin Bellenbaum wurde 20..
In der Klasse K5 belegte Mario Hermann, wie schon am Vortag, nach fehlerfreien Läufen einen guten 4. Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.